vonChristian Ihle 15.06.2009

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

„Andy Bell? I think he sees himself as a bit of a Bill Wyman character. Sometimes I look at him onstage and think, „Is he actually moving?“. If I didn’t hear a sound coming out of his bass, I’d think Kraftwerk had put one of their robots there. I’ll walk across and he’ll go: „What a gig!“. Fucking hell, man, you need a rocket up your arse.“

(Noel Gallagher über den Bassisten von Oasis, Andy Bell, im Q Magazine)

Inhaltsverzeichnis:
* Die ersten 200 Folgen Schmähkritik

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/popblog/2009/06/15/schmaehkritik_211_noel_gallagher_ueber_oasis-bandmitglied_andy_bell/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.