Album des Monats Mai / Platz 1: LCD Soundsystem – This Is Happening

James Murphy, Songwriter & Sänger bei LCD Soundsystem hat angekündigt, zumindest unter diesem Projektnamen nicht mehr auftreten zu wollen und mit „This Is Happening“ als Album Nummer Drei auch den Veröffentlichungsreigen zu beschließen.

Ein Verlust, aber auch verständlich. Trat Murphy einst mit der Nationalhymne von Nerdland, „Losing My Edge“, an, um ihr einige ebenso fantastische Singles folgen zu lassen, erreichte er seinen LCD-Höhepunkt mit Longplayer Zwei: „Sound Of Silver“ war der Klang von jemandem, der nicht nur den Körper auf die Party brachte, sondern auch Herz und Seele. Auch deshalb wird das zweite LCD Soundsystem – Album im Rückblick als eines der Alben des Jahrzehnts gelten. Nicht nur, dass Murphy einen der beherrschenden Sounds des Jahrzehnts (mit-)definierte, nein, mit „Sound Of Silver“ gelang es ihm, die Grenzen, die das Punk-Funk-Or-Whatever-You-Call-It-Genre allen Zeitgenossen aufzeigte, zu sprengen.

This Is Happening

„This Is Happening“ ist nun auf den ersten Blick eine Verlängerung des „Sound Of Silver“ – Gedankens. Der NY-1980-Postpunkkracher „Watch The Tapes“ heißt „Pow Pow“, die Kraftwerk-Funk-Referenz findet sich nun in „One Touch“ und „Someone Great“ ist „I Can Change“, auch wenn Murphy im Gegensatz zum „Sound Of Silver“ Meilenstein doch der eine oder andere Fauxpas unterläuft. So ist „Drunk Girls“ nicht nur die schwächste und billigste LCD-Single aller Zeiten, sondern passt auch überhaupt nicht zum restlichen Album, was natürlich einerseits bedeutet, dass das Album weit besser als die Single ist, andererseits aber auch den Fluß unschön bricht. Warum zwischen den beiden introspektiven, aber auf ihre Art herausragenden Tracks „Dance Yrself Clean“ und „One Touch“ ausgerechnet ein Wegwerfpopsong wie „Drunk Girls“ gequetscht wird – zu verstehen ist das nicht.
Als Album kann This Is Happening dem Vorgänger nicht ganz das Wasser reichen und so wird Murphy wohl den richtigen Zeitpunkt gefunden haben, das LCD-Projekt zu begraben.

LCD live Berlin

Schade ist es aber kurioserweise gerade um seine seltenen Liveauftritten, die eigentlich doch nie die Stärke des Nerdnerds, Soundtüftlers und Meisterproduzenten waren – so selbstbewusst und versiert wie er in diesem Jahr aufgetreten war, hatte man ihn noch nie gesehen. (Christian Ihle)

Anhören:
* Dance Yrself Clean
* Pow Pow
* Home

YouTube Preview Image
YouTube Preview Image
.

LCD Soundsystem im Popblog:
* Die zehn besten Alben des Jahres 2007: Platz 3
* Album des Monats März 2007 – Platz 2

1 Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*