vonSigrid Deitelhoff 19.05.2019

Prinzenbad-Blog

Freibad-Wetter, gefühlte Wassertemperatur, Gespräche und Gedanken unter der Dusche – der Blog über Deutschlands berühmteste Badeanstalt.

Mehr über diesen Blog

Während Zeitungen noch über die Vor- und Nachteile von Printprodukten versus digitalen Medien diskutieren, haben die Berliner Bäderbetriebe in der Zwischenzeit eine eigene Publikation mit dem vorläufigen Arbeitstitel „BBB aktuell“ herausgegeben. Das Magazin erscheint sowohl in gedruckter als auch in digitaler Form.

Die Print-Version präsentiert sich  in einem kleinen, aber feinen DIN-A5-Format und passt damit prima in jede Schwimmtasche.

Das Layout und die Fotos gefallen mir, die Themenauswahl auch. Die aktuelle Ausgabe beinhaltet eine bunte Themen-Mischung aus den Bereichen Schwimmbad-Sanierung (Welche Bäder wann, wieso und warum saniert werden), aktuellen Infos u.a. zu Themen wie Ferienschwimmkurse und Schwimmpaten, letzteres in Form eines Interviews mit Maren Kroymann, die in diesem Jahr Chef-Schwimmpatin geworden ist. Schwimmpaten spenden für Kinder aus bedürftigen Familien, damit diese einen Kursplatz in einer Ferienschwimmschule erhalten. Ein  tolles Projekt!

Sehr sympathisch finde ich, dass Berufsfelder rund ums Schwimmbad vorgestellt werden. In dieser ersten Ausgabe wird der Badewärter Eckhard Sommer, der im Herbst in Rente geht, porträtiert.

„Die neue Zeitschrift ist ein Baustein einer Kommunikationsinitiative, zu der auch eine neue Website zu den Baustellen gehören wird“, so Annette Siering, Vorständin der Berliner Bäderbetriebe. Ein wichtiges Anliegen in diesem Zusammenhang: Die Badegäste sollen mittels Magazin umfangreich und kontinuierlich über die Sanierungsarbeiten informiert werden.

Konzeptionell fehlt mir jedoch in der „BBB aktuell“ die Sparte „LeserInnenbriefe“ bzw. Gastkommentare „vom Beckenrand“ – also die Möglichkeit für Badegäste, sich mit Meinungen rund um die Berliner Bäder einzubringen. Fragen von allgemeinem Interesse für die Schwimmgemeinde und dessen Beantwortung durch die Bäderbetriebe könnten m.E. eine interessante Rubrik darstellen.

Aber wer weiß, vielleicht sind solche oder ähnliche Rubriken für die nächsten Hefte schon längst geplant, denn das Magazin soll viermal im Jahr erscheinen. Die nächste Ausgabe wird im Juni herauskommen.

Übrigens: Der Name der Zeitschrift „BBB aktuell“ ist nur ein Arbeitstitel. LeserInnen werden aufgefordert, Vorschläge für einen endgültigen Namen zu machen. Na, dann mal los! Die kreative Prinzenbad-Gemeinde hat sicherlich auch die eine oder andere Namens-Idee…

Noch eine Anregung zum Schluss: Ich würde mir für jede Magazin-Ausgabe (mindestens) einen Schwimmbad-TOM-Touché wünschen, z.B. als Ergänzung zu einem speziellen Magazin-Thema. Das wäre doch großartig!

And by the way: Ich plädiere für eine TOM-Touché-Ausstellung im Prinzenbad mit Signierstunde. Die DLRG-Comics von TOM würden sich für eine Ausstellung hervorragend eignen. Ein Anfang ist schon gemacht.

Fotos: ©Sigrid Deitelhoff

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/prinzenbad/2019/05/19/bbb-jetzt-noch-aktueller/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.