Kiez-Demo gegen Mieterhöhungen

Im vorherigen Blogbeitrag hatte ich die Kiez-Demo ja bereits angekündigt. Hier meine Foto-Impressionen einer bunten Demo gegen Mieterhöhungen im Neuköllner „Reuterkiez“, genauer gesagt gegen die bevorstehende Räumung des Almende e.V. am Kottbusser Damm 25-26, gegen die Mieterhöhungen in den Häusern in der Friedelstr. 54 und in der Fuldastr. 53, sowie in der Hobrechtstr. 40. Ca. 500 Menschen hatten sich am Samstag im Nieselregen am Hermannplatz eingefunden.

Ich finde es wirklich mutig, wie die Mieter_innen sich zusammentun und sich gegen die Immobilienhaie wehren und drücke die Daumen! Hier geht’s zur Website der Hausgemeinschaft in der Friedelstr. 54 für aktuelle Infos.

vernetzt euch

Vernetzt Euch!“ und „Kraken, Quallen, Seepferdchen aller Meere vereinigt Euch! Gemeinsam gegen Miethaie und Betongold-Piraten

DSC_4715 (Mittel)

abgelehnt – Friedel streikt!“ und „Keine ungewollte Modernisierung der Friedelstrasse F54 durch die Citec Immo Invest GmbH – Wir bleiben alle!“

DSC_4672 (Mittel)

Citec & Co enteignen!

DSC_4693 (Mittel)

Gentrifickt Euch selbst!

DSC_4679 (Mittel)

Berliner Mieten VolksentscheidEntscheide mit!

DSC_4696 (Mittel)

Kiez-Ini Donausstr. und Fuldastr. in Neukölln

DSC_4726 (Mittel)

Absurderweise wurde dann auf der Demo-Route die Friedelstr. 54 von der Polizei „geschützt“!

DSC_4720 (Mittel)

„Wir bleiben alle“, „Sanierung nervt“,… die Fassade der Friedelstr. 54. Momentan stehen aufgrund der juristischen Verfahren die Bauarbeiten still, nachdem erstmal Fakten mit dem Gerüst geschaffen wurden.

DSC_4709 (Mittel)

„Hände weg vom Wedding – gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung“

Gentrifizierung betrifft uns alle und eben nicht nur in Neukölln!

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*