Grimme Online Award: taz gleich zweimal nominiert

Zwei taz-Angebote sind für den Grimme-Online-Award nominiert: Unser Video-Porträt-Projekt berlinfolgen und unser Parteispendenwatch, mit dem sich alle Großspenden an die im Bundestag vertretenen Parteien leicht online nachvollziehen lassen.

Mit dem Grimme-Online-Award werden seit dem Jahr 2001 vom Grimme-Institut qualitativ hochwertige Online-Angebote ausgezeichnet. In vier Kategorien werden insgesamt maximal acht Preise vergeben, nominiert sind diesmal 25 Online-Angebote. Die Preisverleihung erfolgt am 20. Juni in Köln.

berlinfolgen ist eine Serie von Fotofilmen nach dem Vorbild des New-York-Times-Projektes “One in 8 Million“. Die Serie rund um Menschen aus Berlin wird von den taz-Redakteurinnen Frauke Böger und Plutonia Plarre erstellt, Produktionspartner ist das Team von 2470media. Nominiert ist berlinfolgen in der Grimme-Rubrik “Kultur und Unterhaltung”.

Mit Parteispendenwatch stellt die taz die bisher umfassendste Suchmaschine zu Parteispenden in Deutschland zur Verfügung. Auf taz.de bereitgestellt wird aufwändig aufbereitetes und kostenloses OpenData-Material. Die Suchmaschine wird in Zusammenarbeit mit opendatacity.de veröffentlicht und ist in der Rubrik Wissen und Bildung nominiert.

Das Grimme-Institut lobt auch einen Publikumspreis aus. Wir würden uns freuen, wenn Sie für eins unserer Projekte abstimmen!

Kommentare (6)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

CAPTCHA-Bild

*

  1. “für eins unserer Projekte”…
    Sehr bescheiden, aber ihr hättet ruhig deutlich machen können, dass jeder DREI STIMMEN vergeben kann.

    Die man sinnvollerweise so verteilen kann:
    1. parteispendenwatch
    2. berlinfolgen
    3. klimaretter.info

    P.S: Die Tatsache, dass man nur bei TV-Spielfilm abstimmen darf, die zu Burdas “Tomorrow-Focus”-Imperium gehört, entwertet den Publikumspreis doch sehr.

  2. wäre nett, wenn der anklickbare Satz ‘für eins unserer Projekte abstimmen’
    nicht in die Wüste führen würde.

    Ich votiere für Berlin-Folgen, da es in ihr um ‘normale’ Menschen geht in ihrem besonderen Alltag.

  3. und die dritte Stimme für:

    http://www.klimaretter.info

    - das führende Umweltportal von ex-tazler Nick Reimer und anderen!

  4. Antonius R.: Gerne. Die gleiche Adresse hätten Sie übrigens auch dort gefunden: http://www.ronald-pofalla.de/mitarbeiter/. Die Summe allerdings nicht…

  5. Auf Parteispendenwatch im Original:
    “Ronald Pofalla: 13.483,52 € für die CDU
    Lindenallee 49
    47533 Kleve Deutschland”

    Danke für Einblick!