Grimme Online Award: taz gleich zweimal nominiert

Zwei taz-Angebote sind für den Grimme-Online-Award nominiert: Unser Video-Porträt-Projekt berlinfolgen und unser Parteispendenwatch, mit dem sich alle Großspenden an die im Bundestag vertretenen Parteien leicht online nachvollziehen lassen.

Mit dem Grimme-Online-Award werden seit dem Jahr 2001 vom Grimme-Institut qualitativ hochwertige Online-Angebote ausgezeichnet. In vier Kategorien werden insgesamt maximal acht Preise vergeben, nominiert sind diesmal 25 Online-Angebote. Die Preisverleihung erfolgt am 20. Juni in Köln.

berlinfolgen ist eine Serie von Fotofilmen nach dem Vorbild des New-York-Times-Projektes “One in 8 Million“. Die Serie rund um Menschen aus Berlin wird von den taz-Redakteurinnen Frauke Böger und Plutonia Plarre erstellt, Produktionspartner ist das Team von 2470media. Nominiert ist berlinfolgen in der Grimme-Rubrik “Kultur und Unterhaltung”.

Mit Parteispendenwatch stellt die taz die bisher umfassendste Suchmaschine zu Parteispenden in Deutschland zur Verfügung. Auf taz.de bereitgestellt wird aufwändig aufbereitetes und kostenloses OpenData-Material. Die Suchmaschine wird in Zusammenarbeit mit opendatacity.de veröffentlicht und ist in der Rubrik Wissen und Bildung nominiert.

Das Grimme-Institut lobt auch einen Publikumspreis aus. Wir würden uns freuen, wenn Sie für eins unserer Projekte abstimmen!

Kommentare (6)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. “für eins unserer Projekte”…
    Sehr bescheiden, aber ihr hättet ruhig deutlich machen können, dass jeder DREI STIMMEN vergeben kann.

    Die man sinnvollerweise so verteilen kann:
    1. parteispendenwatch
    2. berlinfolgen
    3. klimaretter.info

    P.S: Die Tatsache, dass man nur bei TV-Spielfilm abstimmen darf, die zu Burdas “Tomorrow-Focus”-Imperium gehört, entwertet den Publikumspreis doch sehr.

  2. wäre nett, wenn der anklickbare Satz ‘für eins unserer Projekte abstimmen’
    nicht in die Wüste führen würde.

    Ich votiere für Berlin-Folgen, da es in ihr um ‘normale’ Menschen geht in ihrem besonderen Alltag.

  3. und die dritte Stimme für:

    http://www.klimaretter.info

    – das führende Umweltportal von ex-tazler Nick Reimer und anderen!

  4. Antonius R.: Gerne. Die gleiche Adresse hätten Sie übrigens auch dort gefunden: http://www.ronald-pofalla.de/mitarbeiter/. Die Summe allerdings nicht…

  5. Auf Parteispendenwatch im Original:
    “Ronald Pofalla: 13.483,52 € für die CDU
    Lindenallee 49
    47533 Kleve Deutschland”

    Danke für Einblick!