vonhausblog 01.04.2021

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Ausgezeichnet, wir wurden ausgezeichnet! Der taz-Film „Keine Angst vor Niemand“ von Filmemacher und Regisseur Fatih Akin hat beim Spotlight Festival den Preis der Herzen geholt: den Publikums-Award 2021 – Professionals in der Kategorie TV und Kino.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Das Spotlight Festival ist das größte und bedeutendste Festival für profes­sio­nelle Bewegtbildkommunikation im deutschsprachigen Raum und zählt zu den wichtigsten Kreativwettbewerben der Welt. Es existiert seit 1998 und – eine Besonderheit bei Werbefilmfestivals – bewertet die eingereichten Filme sowohl durch eine Fachjury als auch durch das Publikum.

Die Welt durch die Brille der taz sehen

Während die Fachjury den taz-Spot verschmähte, sah das Publikum die Sache anders und verlieh dem taz-Film die Auszeichnung in Gold. Das freut uns ganz besonders, denn der Film, der die Welt durch die Brille der taz zeigt und eine Hommage an den Regisseur John Carpenter und das Kino darstellt, wurde ja auch nicht von Wer­be­r:in­nen für Wer­be­r:in­nen gemacht. Es handelt sich hierbei um Akins ersten und einzigen Werbefilm, auch für die taz war diese Zusammenarbeit ein großes Novum.

Und was könnte es nun Größeres geben, als mit einem Werbefilm beim Publikum anzukommen? Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei allen Beteiligten, die an diesem Erfolg mitwirkten! Wer sich ansehen möchte, in welchem Umfeld sich die taz-Produktion so herausragend bewährt hat, kann auf spotlight-festival.de die preisgekrönten Filme anschauen – in den meisten Fällen ein durchaus unterhaltsames Vergnügen.

Von Lena Kaiser (Produktentwicklerin taz App) und Willi Vogelpohl (Werbeleiter)

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/gold-fuer-keine-angst-vor-niemand/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.