vonhausblog 17.06.2021

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Die taz produziert seit gut drei Jahren eigene Podcasts. Etabliert hat sich seitdem der „Weißabgleich“, der Podcast, in dem taz-Redakteur*innen of Color einen nicht-weißen Blick auf das politische Tagesgeschehen werfen. Nun starten neue Podcast-Formate und -Themen:

„Couchreport“, der taz-Podcast zu Popkultur, Gesellschaft und Medien erscheint erstmalig zum 21. Juni: Einmal monatlich bitten die Redakteur*innen aus dem Gesellschafts- und Medienressort taz2 interessante Persönlichkeiten zum Gespräch auf die Couch. Geplaudert wird dabei über alles, was die Gesellschaft und das Internet bewegt: Wie verkommen ist Reality-TV? Wie fruchtbar ist die aktuelle Debatte über Klassismus?

Und was ist problematisch an der Body-Positivity-Bewegung, die propagiert, dass jeder Körper – egal ob dick, oder dünn – schön ist?
„Couchreport – Der Podcast der taz über Popkultur, Gesellschaft und Medien“ ist ab 21. Juni unter taz.de/podcast zu hören, und auf allen gängigen Streaming-Plattformen.

Wie viel Sozialstaat können wir von der künftigen Bundesregierung erwarten?

Der „Bundes-Talk“, der politische Podcast aus dem Parlamentsbüro der taz startet zum 28. Juni. Bis zur Bundestagswahl werden die Redakteur*innen des taz-Parlamentsbüros die neuesten Umdrehungen aus dem Berliner Politik-Betrieb besprechen. Sind die Grünen eine Partei der Kontrollfreaks?

Ist der Berliner Mietendeckel wirklich tot? Und wie viel Sozialstaat können wir von der künftigen Bundesregierung erwarten? Diese und andere Themen werden die Kolleg*innen besprechen, und dabei auch einen Blick hinter die Kulissen des Parlamentsbetriebs werfen. „Der Bundes-Talk – Der politische Podcast der taz“ ist ab 28. Juni unter taz.de/podcast zu hören, und auf allen gängigen Streaming-Plattformen.

Zwischen Pandemie und Wahlen und dem Thema Klimawandel

Einen besonderen Fokus wollen wir in diesem Jahr auf den Klimawandel legen. Die taz wird künftig regelmäßig zu Gast sein im „Klimaupdate“, dem Podcast aus der Redaktion des unabhängigen Online-Magazins „klimareporter°“. Einmal in der Woche kommentieren die Klimareporter in ihrem bereits bestehenden Podcast die Klimanachrichten der Woche.

Künftig werden sie unterstützt von Lena Wrba, der Reporterin aus dem taz-Klimahub.
Jeden Freitag erscheint auf taz.de eine neue Folge des „Klimaupdate“, und auf allen gängigen Streaming-Plattformen.

Natürlich wird auch „Weißabgleich“ neben den neuen Formaten weiterhin einmal im Monat erscheinen.

„Etwas Neues auf die Ohren“

Anne Fromm, Leiterin der taz Podcasts und Redakteurin im Ressort Reportage und Recherche freut sich auf die neuen Audio-Projekte: „Mit unseren neuen Podcasts laden wir dazu ein, die taz in einem neuen Format kennenzulernen. Gerade Menschen, die bisher nicht zum klassischen taz-Publikum zählen wollen wir erreichen. Aber auch die, die taz mit ihren Analysen und Kommentaren schon längst schätzen und lieben, bekommen hier etwas Neues auf die Ohren“, ergänzt Fromm.

Dass sich das lohnen wird, liegt auf der Hand: In einem in jeder Hinsicht besonderen Sommer, zwischen Pandemie und Wahlen und dem Thema Klimawandel, das immer wieder aus dem Blickwinkel zu geraten droht.

Unsere neuen Podcasts können Sie ab Montag, den 21. Juni ausprobieren. Sie finden Sie hier taz.de/podcast und auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/neue-taz-podcasts/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.