vonBlogwart 29.05.2013

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

In den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg und Bayern – sowie in ganz Östereich und Teilen der Schweiz – ist Fronleichnam noch ein gesetzlicher Feiertag, was bedeutet, dass keine Post und keine Zeitungen ausgeliefert werden. Auch die taz wird in diesen Regionen am 30. Mai in den Briefkästen der AbonnentInnen und den Kiosken fehlen. Dennoch muß auch an diesem Tag niemand auf die Lektüre der taz verzichten: sie steht als ePaper zum Download bereit. Und dies nicht nur für diejenigen, die sie in Form eines digitalen Abos ohnehin schon beziehen, sondern für alle und kostenlos. Die regelmäßigen LeserInnen müssen also nicht auf ihre gewohnte Lektüre verzichten – und alle anderen haben die Möglichkeit, die elektronische Ausgabe der taz gratis zu testen. Das ePaper enthält sämtliche Beiträge der Druckausgabe einschließlich der Lokalteile (Berlin, Hamburg, Bremen) sowie – wie jeden Donnerstag in Berlin – mit dem  taz-Plan den Veranstaltungskalender für die kommende Woche.

Das ePaper liegt in verschiedenen Formaten vor. Der kostenlose Download startet, wenn Sie das entsprechende Icon anklicken:

    PDF gibt das ePaper wie die gedruckte Ausgabe wieder. PDF eignet sich für PC/Mac/Laptop und iPad.

EPUB ist ein Format für eReader. Auf dem PC/Mac ist das EPUB mit „Adobe Digital Editions“ lesbar. Die Texte passen sich an die Größe des Lesegerätes an

MOBI ist das optimale Format für den Kindle von Amazon, Palm, Blackberry und Geräte mit Symbian-OS.

 

Wenn Sie der Test überzeugt, freuen wir uns, wenn Sie  (für monatlich 11,95 EURO) das  ePaper im Abo bestellen. Wenn Sie außerdem noch ein mobiles Lesegerät brauchen, liefern wir Ihnen (mit und ohne Zuzahlung)  das Tablet „Nexus 7“  als Prämie.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/nur-heute-das-taz-epaper-gratis-testen/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Der Link funktioniert nicht :(
    Wir eiern seit einiger Zeit rum mit Abonummersuche und verschiedenen Seiten (vielleicht klappt’s ja da …), das ist ein doofer Start in den freien Tag …
    Hoffentlich kriegen wir die Printausgabe nachgeliefert, sonst haben die Katholiken auch noch unsere tägliche Information auf dem Gewissen

  • Wenn ich mich richtig erinnere, wurden Ausgaben uneinheitlicher Feiertage bisher am nächsten Tag „analog“ nachgeliefert. Das wäre mir viel lieber, als ständig zum e-Paper gedrängt zu werden.

    Ich will keine digitale Zeitung.

  • Ihr wisst das sicher: das lesen in der taz.app ist um einiges angenehmer, komfortabler als mit einer beliebigen Epub Reader SW.
    Trotzdem danke für die Aktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.