https://blogs.taz.de/hausmeisterblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/09/Pixabay_steel_CC0.jpg

vonHelmut Höge 19.10.2006

Hier spricht der Aushilfshausmeister!

Helmut Höge, taz-Kolumnist und Aushilfshausmeister, bloggt aus dem Biotop, dem die tägliche taz entspringt.

Mehr über diesen Blog
F1000022.JPG

Dies ist einer der ehemals raren DDR-Poller, hergestellt von kleinen Handwerksbetrieben, aber halbwegs standardisiert – mit drei Zementbrocken im Fuß, die man an einem Griff herausheben kann. Hier wurde so einer jedoch in einen Kunstkontext gestellt – und zwar vom Hausmeister der Volksbühne hinter die Bühne.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausmeisterblog/2006/10/19/hausmeisterkunst-28/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.