https://blogs.taz.de/hausmeisterblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/Bildschirmfoto-2018-01-17-um-19.24.39.png

vonHelmut Höge 30.12.2010

Hier spricht der Aushilfshausmeister!

Helmut Höge, taz-Kolumnist und Aushilfshausmeister bloggt aus dem Biotop, dem die tägliche taz entspringt.

Mehr über diesen Blog

Auf einem Kongress in London meinte der Verleger der „New York Times“ Arthur Sulzberger Jr.:

„Wir werden irgendwann in der Zukunft aufhören, die ‚New York Times‘ zu drucken. Das Datum steht noch nicht fest.“ Während der Gründer der Wirtschaftsnachrichtenwebsite „Business Insider“ Sulzbergers Äußerung für bemerkenswert hält: „Das klingt zwar zuerst selbstverständlich, aber in Wahrheit ist es ein Riesending“, schätzt der Spiegel, dass das Ende der NYT-Printausgabe – und damit aller anderen großen Printmedien – vielleicht schon 2015 kommen könnte.

Aber die Bäume sollten sich darüber nicht zu früh freuen, denn spätestens danach droht ihnen ihre Verarbeitung zu Bio-Energie.

New Yorker Dampfpoller bei Nacht

New Yorker Spatz zwischen Kleinstpollern, die das Grinden von Skateboardfahrern auf einer Mauer verhindern sollen. Photos: Philipp Goll

Noch völlig pollerfrei: New York um die Jahrhundertwende. Photo: Archiv Peter Grosse

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausmeisterblog/2010/12/30/gute_nachricht_fuer_alle_baeume/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.