vonericbonse 15.01.2022

Lost in EUrope

Eric Bonse, EU-Korrespondent der taz in Brüssel, schreibt hier all das über Europa und seine Krise(n), was die EU gerne verdrängen würde | Bild: dpa

Mehr über diesen Blog

Spanien bereitet eine Wende in Coronakrise vor. Man müsse die Omikron-Variante wie eine Grippe behandeln und die Notfall-Maßnahmen abbauen, so Premier Sánchez. Geplant sei auch eine EU-weite Initiative.

Sánchez sagte, spanische Experten arbeiteten “seit Wochen” daran, Covid-19 etwa wie eine Grippe zu behandeln und die Entwicklung der Infektionsfälle anhand eines Wächtersystems zu überwachen.

Covid-19 entwickele sich von einer Pandemie zu einer endemischen Krankheit, auf die man mit neuen Instrumenten reagieren müsse, so der sozialistische Politiker.

Sánchez stellte klar, dass man keinen nationalen Alleingang anstrebe: “Wir versuchen, eine Debatte auf europäischer Ebene anzustoßen.”

Doch das wird nicht leicht. Deutschland versucht mit allen Mitteln, sich vor der neuen Omikron-Welle abzuschirmen – die Maßnahmen werden ständig verstärkt.

Auch in Belgien und Frankreich denkt man nicht über Lockerungen nach. In Frankreich sollen demnächst sogar doppelt Geimpfte ihre sozialen Rechte verlieren, um sie zum “Boostern” zu zwingen.

Die EU-Kommission schweigt. Obwohl sie eine neue Gesundheitsagentur aufbaut und ständig von einer “Gesundheitsunion” redet, bleibt sie eine Antwort auf Omikron schuldig.

Aber vielleicht ändert sich das ja nun – dank Spanien. Das Land galt bisher als Musterbeispiel für eine gelungene Impfkampagne; noch im Dezember wurde es auch in Deutschland gepriesen.

Doch nun steigen die Infektionen rasant, die Inzidenz liegt über 1400. Das befürchtete Chaos ist bisher aber noch nicht ausgebrochen. Und die Zahlen scheinen sich zu stabilisieren.

All dies könnte zu einem Umdenken führen…

Siehe auch “Das Horrorszenario der WHO – und das Schweigen der EU”

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/lostineurope/2022/01/15/hoffnung-aus-spanien/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.