vonChristian Ihle & Horst Motor 14.05.2007

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Web 2.0, die Entwicklung weg vom passivem Konsum hin zur Gestaltung des Internets durch jeden Einzelnen, ist bereichernd, bricht Meinungsmonopole und stärkt das Individuum. Soviel zu den Vorteilen. Der Nachteil: es gibt private Rezensionen auf amazon und User-Kommentare auf youtube. Dort duellieren sich Ignoranz, Legasthenie, ungebremstes Fantum und hanebüchener Schwachsinn bis Geschmack, Sprache und Stil blutend am Boden liegen.

Nicht zu verachten ist aber das Amusement-Potential, das jene Privatrezensionen und User-Kommentare in Hülle & Fülle besitzen.

Zu der unsäglichen deutschen Coverversion des Schweden-Mitpfeif-Hits „Young Folks“ durch Pocher, Nena und dem guten alten Remmler findet sich hier in den Kommentaren ein Kampf gut gegen böse, der uns einiges an neuen Schimpfwörtern („alte Kackbratze“, „dieses Arschkatzen Nenacover“), Sprichwörtern („Miesepeter sind keine Stimmungsleute“, „go vegan and nobody get hurts!!!!….“, „ich will nich klugscheißan weil ich nich gerade dieklügste bin“) und popkulturellen Einsichten („Stefan Remmler, einer der trockensten und besten Comedysänger seiner Zunft“) lehrt.

Nun, dem Volk aufs Maul geschaut oder Pranger 2.0:

„Und gefällt mir 1000x besser als das original, was zwar nett ist, aber absolut schief gesungen.“

„is echt der letzte muell sowas, das geile lied den schweden klauen und sone alte kackbratze drueber reden lassen und dann auf viva zeigen weil die chartgestörten die das gucken sowieso alle cover gut finden und kein original kennen “

„das wirklich schlimme daran ist dass ich jetzt beim Original immer an dieses Arschkatzen Nenacover denken muss.“

„Nena du bist nochmal TOTAL GEIL, das Lied ist klasse, ich freue mich zum Film, ich liebe Nena – Königin Deutschlands – THE QUEEN OF GERMANY xxx“

„Das Lied, auch wenn es eine Coverversion ist, ist der Hammer schlechthin. Alleine Nenas super erotische Stimme wenn sie so geil dahersingt, Olli ist eh witzig und mein Gott… endlich mal wieder der Stefan Remmler, einer der trockensten und besten Comedysänger seiner Zunft…einfach nur Klasse !!!“

„ey! pocher kann ich auch nich ab!!! aber nena is kult!!! und das lied, völlig irrelevant ob cover oder nich is absolut cool!!!sogar pochers leise stimme muss ich sagen find ich ganz nett, und diese zarte stimme von nena ob man sie mag oder nicht is doch gut oder?? jetzt ma ehrlich!! und solche filme…naja…wer´s halt mag ne!?….also peace my friends!!! go vegan and nobody get hurts!!!!….please think about it! ;o)“

„jedem seine meinung jedoch denk ich dass es nich angebracht ist nena oda sonstwen zu beleidigen nur weil sie ein lied gecovert hat was euch nicht gefällt eine beleidigung ist kene richtige aussage bzw. keine meinung sondern eine nicht bestättigte aussage bzw. unterstellung..ich will nich klugscheißan weil ich nich gerade dieklügste bin.“

„Ich kenn das orginal und ich finde dieses Lied von Nena genauso gut, wenn nicht sogar besser. Warum es eine Schande sein sollte, versteh ich nicht. Miesepeter sind keine Stimmungsleute.“

Christian Ihle

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2007/05/14/pranger-20-pocher-nena-und-stefan-remmler-1/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • ich habe hier gerade nach einer Schmähkritik zu Nena gesucht und fand nur die eigentlich positive Anmerkung von Regina Spektor. Ich las neulich den Verriss von Daniel Haas im Hamburg-Teil der ZEIT zu Nena und finde, ihr solltet den unbedingt aufnehmen, denn sicher sprach er damit nicht nur mir aus der tiefsten Seele. http://www.zeit.de/2015/10/nena-konzerte-samy-deluxe-mojo
    Viele Grüße, Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.