vonChristian Ihle 09.05.2011

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=lrNSjItTfes[/youtube]
.

Womit wirklich keiner gerechnet hatte: dass die Black Lips, jene für ihre schlechten Manieren und wilden Konzerte bekannten, räudigen Garagenrocker, sich als Produzent für das neue Album ausgerechnet Mister Sophisticated Pop, Mark Ronson, aussuchen würden!

Doch wie man hört, hatte sich der normalerweise für die Black Lips unbezahlbare Mark Ronson aus purer Begeisterung über die Band selbst feil geboten – was man nur zu gut nachvollziehen kann.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=Gj5NoVOEDNg[/youtube]
.

Auf Platte sind die Black Lips schon ein Ausbund an manischer Energie, doch ohne Zweifel erst auf der Bühne so richtig in ihrem Element. Eine gute Gelegenheit auf die drei Deutschland-Konzerte in der nächsten Woche hinzuweisen und jeweils 1×2 Karten pro Stadt zu verlosen! Vorband werden übrigens die ebenfalls sehenswerten The Fresh & Onlys sein.

12.05.2011 Hamburg Grünspan
13.05.2011 Berlin Festsaal Kreuzberg
14.05.2011 München Feierwerk

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2011/05/09/konzerttipp_und_ticketverlosung_black_lips/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.