vonChristian Ihle 24.06.2011

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog
feeder
Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2011/06/24/my_favourite_records_mit_feeder/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Bin mir auch nicht sicher, ob das die cleversten die dümmsten Fragebogenantworten aller Zeiten sind – mit Sicherheit nicht die langweiligsten, denn sie machen mich aggressiv!

  • Die Fragebogenantworten sind ja fast genauso strunzlangweilig wie die Band selbst – das muss man auch erst mal schaffen.

  • „Anarchy in the UK“ und „London Calling“ als liebste Punksongs angeben und dann zum „favourite song about rebellion/revolution“ freiweg behaupten „I don’t particularly like music with politics“ – ist das Ironie oder bloß Dummheit?

  • Ja, vor allem auch die 3 Punksongs – mehr „Kanon“ geht eigentlich nicht mehr…

    Und irgendwann muss ich mal ne Auswertung über alle „favourite Records“ – Fragebögen machen – bei der Frage nach dem besten deutschen Album wird wohl 60% Kraftwerk, 20% Can, 10 % Neu herauskommen…

  • Manchmal wirken die gegebenen Antworten in dieser Kategorie ja ein wenig gewollt abseits. Aber so naheliegende Künstler wie hier hauen mich (als alten Feeder-Fan) dann doch wieder um.

    Und was ist das eigentlich immer mit Kraftwerk? Jedes! Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.