vonChristian Ihle 03.03.2017

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Die bisher beste Platte des Jahres kommt aus Berlin. Klez.E sind nach fünf Jahren Pause zurückgekehrt und haben ein mächtiges, düsteres Werk vorgelegt, das man so nicht unbedingt erwarten konnte. Vorbei ist das Introvertierte, das Flirrend-Leichte, das Klez.E-Songs in der Vergangenheit immer wieder durchzog, an seine Stelle ist ein schwarzes Sehnen und Fluchen getreten. Kantig, expressiv und, ja, auch wuchtig.
„Desintegration“ ist ein Album ohne Schwachpunkt, dafür mit „Mauern“ (schon in unseren Jahres Top Ten 2016!) und „Nachtfahrt“ zwei großen, dunklen Hits. Gegen Ende dieser im Titel sicher nicht zufällig an The Cure erinnernden Platte nickt Sänger & Mastermind Tobias Siebert in „Requiem“ dann auch noch dem Jochen Distelmeyer in der Ich-Maschine von 1992 zu.

* Die drei besten Punksongs/-singles?

– Der Raketenhund – Cocooning
– Brüllen – Dämmerung Canceln, Gesang stehen lassen (Tageslaune)
– Fehlfarben – Paul ist Tot

* Ein Song, der Dich immer zum Tanzen bringt?

– Prefab Sprout – Appetite

* Ein Song zum Trinken? Wein, Bier oder was passt dazu?

– Brothers Home von And the golden Choir – trinke dazu Golden Choir Riesling (www.arnswein.de)

* Die interessanteste / beste „neue“ Band/Künstler ist?

GEWALT – Anspieltip >>> Pandora

* … und was ist so großartig an dieser Band?

HALTUNG

* Deine liebste deutschsprachige Textstelle?

„Die Manifestation des Kapitalismus in unserem Leben ist die Traurigkeit.“ Ja, Panik DMD KIU LIDT

* Der beste Song über Revolte, Aufruhr und Revolution?

Klez.e – Mauern

* Der beste Song von The Cure?

Faith

* Ein passender Song für Berlin ist…?

David Bowie – Heroes

* Die schlechteste Platte, die Du Dir letztes Jahr angehört hast?

– Da gibt es vieles, was mir schlechte Laune macht, wenn ich nur eine schlechte nenne, wäre das den anderen schlechten gegenüber total unfair…

* Der beste Song im letzten Jahr dagegen war?

– Die Heiterkeit – Die Kälte

* Die beste deutschsprachige Platte?

DMD KIU LIDT von Ja, Panik

* Die beste Platte aller Zeiten?

Disintegration von The Cure

(Antworten: Tobias Siebert)

Die neue Platte von Klez.E ist bereits erschienen:

Auf der Bühne:

03.03.17 Göttingen, Nörgelbuff
04.03.17 Jena, Cafe Wagner
09.03.17 Nürnberg, Club Stereo
10.03.17 Augsburg, Soho Stage
11.03.17 Weiden, Das Sündidark
12.03.17 Regensburg, Heimat
13.03.17 München, Milla
15.03.17 Köln, Subway
16.03.17 Berlin, Berghain Kantine

In eigener Sache:

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2017/03/03/my-favourite-records-mit-klez-e/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Wow. Eines der besten My-Favourite-Records. Das entscheidende Deluxe-Momentum ist hier sicherlich die Positionierung von Prefab Sprout – Appetite, die in der Kombination mit The Cure – Desintegration einen extrem schönen ästhestischen Bogen spannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.