vonChristian Ihle 30.12.2018

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

1. Suck The Blood From My Wound – Ezra Furman
2. Prettyboy – Sam Vance-Law
3. Nobody – Mitski
4. M.A.H. – US Girls
5. Poison – Wargirl
6. Wide Awake – Parquet Courts
7. QYURRUS – The Voidz
8. Rank & File – Moses Sumney
9. How Did This Happen? – Bodega
10. The South Will Never Raise Again – Des Demonas
11. The Rover – Interpol
12. Devices – Tommy & The Commies
13. Far Away Truths – Albert Hammond Jr.
14. Cicada – La Luz
15. To The Boys – Molly Burch
16. Miss You – Born Ruffians
17. Nothing I Can Say – Tony Molina
18. Don’t Move Back To L.A. – Okkervil River
19. Ride On – Wooden Shijps
20. The Deconstruction – Eels
21. Mr Tillman – Father John Misty
22. Party With Marty – Will Oldham

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Weitere Jahres-Playlists:
* Vol. 1: UK & Irland
* Vol. 3: Deutschland, Österreich & der Rest der Welt

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2018/12/30/playlist-best-of-2018-vol-2-usakanada-2018/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.