vonChristian Ihle 16.01.2019

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Wir besprechen das Star-Wars-Universum und im Besonderen die Veränderungen in der Wahrnehmung von Star Wars, die im letzten Jahr eingetreten ist. Inklusive Star Wars Trivia-Quiz!

Shownotes / Inhalt:

00:00 Intro und Rechtfertigung
00:45 Namenswitze mit Claas Heufer-Umlauf-Roedelius. Hans-Joachim Roedelius war übrigens tatsächlich Mitglied bei Cluster und Harmonia.
01:30 Stand der Dinge im Star Wars-Kosmos nach Teil 8 und Solo
02:15 Motor vergleicht den Anspruch des Podcasts tatsächlich mit dem der Spex. Vermessen!
03:00 Der Titel im Deutschen und Englischen und Spike Lee
06:00 Unser Bezug zum Star-Wars-Universum
06:40 Hier spricht Motor von den Kenner-Sammelfiguren aus den 70ern, die man hier z.B. in einer ultra-raren und entsprechend teuren Version sieht.
07:00 Serienempfehlung: The Toys that made us
14:00 Star-Wars-Trivia von Christian für Motor.
16:45 Einen Eindruck vom „Real/not so real“-Video von George Lucas bekommt man hier.
21:30 Warum auch immer Motor das Alter abfragt: Zur Star-Wars-Premiere 1977 waren Robert de Niro 33, Jack Nicholson 40 und Harrison Ford 34 Jahre alt.
23:00 Mark Hamill war bei Star Wars wirklich zum ersten Mal in einem Film zu sehen, vorher hatte er nur Gastauftritte in verschiedenen Fernsehserien.
30:00 Um Motors zeitliche Verwirrung aufzulösen: Das Imperium schlägt zurück (1980), Jäger des verlorenen Schatzes (1981), E.T. (1982).
31:00 Nicht nur, dass Motor behauptet, Tootsie hätte den Oscar bekommen, Film-Buff Christian stimmt sogar noch zu! Tootsie war für zehn Oscars nominiert (auch für den besten Film) und erhielt nur den für die beste Nebendarstellerin (Jessica Lange).
34:20 Hier die beiden Ash-Songs, die wir ansprechen: Der Kotz/Piss-Song „Sick Party“ und „Lose Control“ mit dem Tie-Fighter zu Beginn.
35:00 Die Recherche zum Fanta4-Sample führte auf diese Seite, die noch zahlreiche andere SW-Referenzen in den Songs der vier sympathischen Stuttgarter Boys offenbart.
36:00 Das Bloodhound-Gang-Zitat stammt aus „Fire Water Burn“, das ich bewusst nicht verlinke.
36:30 Tatooine hat insgesamt drei Monde (Ghomrassen, Guermessa, Chenini), ich bin mir aber ziemlich sicher, dass Christian die beiden Sonnen in diesem System (Tatoo I und Tatoo II) im Sinn hatte.
37:00 Theoretisch beginnt jetzt das Haupt-Thema: Die letzten 12 Monate im SW-Universum (The Last Jedi/Solo).
54:00 Hier der Vergleich zwischen der Canto-Bight- und der Wings-Kamerafahrt. Wings heißt im Deutschen „Flügel aus Stahl“ und gewann den ersten Oscar für den besten Film (1929), siehe auch unsere Oscars-Episoden.
54:30 Ein Artikel zur „Parking violation 27B/6“ in Brazil und The Last Jedi.
55:00 Doch noch den Motor erwischt! Lucas SciFi-Debüt hieß nicht THX 1137 sondern THX 1138! Ha. N00b!
58:00 Das Zitat stammt von Kylo Ren und obwohl Motor da quasi richtig lag, hatte er im Moment der Aufnahme sicher überhaupt keine Ahnung davon.
68:00 Unsere Erwartungen und Vorhersagen für Episode IX.
71:00 Dass die Episoden 10-12 angeblich 30 Jahre später spielen, hat sich Motor komplett ausgedacht. Rian Johnson ist wirklich federführend, es gibt aber bisher nur die Aussage, dass eine andere Ecke der Galaxie der Handlungsort sein soll.
75:00 Solo spielt 10-13 Jahre vor Episode IV und damit 44 bis 47 Jahre vor „The Last Jedi“.

Anhören:
* Download als mp3
* Du kannst den RSS-Feed des Podcasts abonnieren.
* Natürlich gibt es den Podcast auch bei iTunes.
* …und jetzt ganz neu auch bei Spotify!
* Oder Du hörst ihn Dir einfach im Browser bei Mixcloud an.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2019/01/16/podcast-s02e01-das-war-vor-jahren-star-wars/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.