vonChristian Ihle 21.08.2020

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Die schwedische Rockband Mando Diao war zu Beginn ihrer Karriere insbesondere mit dem immer noch fantastischen Garage-Rock-Hit „Sheepdog“ eine kleine Sensation:

Die Mod- und Garage-Rock-Wurzeln legte die Band nach und nach ab. „Dance With Somebody“ von ihrem fünften Album im Jahr 2009 erinnerte mehr an 80s Synthie New Wave wie OMDs „Enola Gay“ als an die alten Weggefährten The Hives oder (International) Noise Comspiracy. Doch dafür war auf einmal der Erfolg überwältigend und „Dance With Somebody“ kletterte bis auf Platz 2 der deutschen Single-Charts (das dazugehörige Album erreichte sogar Platz 1 in den Albumcharts).

Mit der gerade erschienen neuen EP orientieren sich Mando Diao wieder verstärkt in Richtung der 60er, auch wenn heutzutage weniger Garage im Spiel ist.

* Your three favourite Punk singles/songs?

Rock the casbah- The clash

800° – Ebba Grön

Holiday in Cambodia – dead kennedys

* Your favourite song lyrics?

Jealous Guy- John Lennon

* The best “new” artist / band right now?

The Teskey Brothers:
They are super nice, fantastic sound!

* The Libertines, Arctic Monkeys or Franz Ferdinand – which one do you prefer and why?

They are all good, I dont prefer any over the other, we have had the chance to be on tour with all of them.

* Your favourite song about rebellion/revolution?

Rockin in the Free world- Neil Young

* Your favourite song in 2019?

Pick up – Dj Koze

* Your favourite song by a swedish artist/band?

„Trubbel“, Monica Zetterlund

* Your favourite movie about music?

24 hour party people

* The best song you’ve ever written / recorded?

Its not written yet!

* Your favourite german song/record?

Pick up by DJ Koze

* Your favourite record of all time?

Impossible to say

(Antworten: Sänger Björn Dixgård)

Die neue EP von Mando Diao ist Mitte Juli erschienen:

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2020/08/21/my-favourite-records-mit-mando-diao/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Ich frage mich ja schon, warum jemand, der an einem solchen Format teilnimmt, keine favourite record of all times benennen kann. Das ist doch das entscheidende Momentum. Er könnte ja einschränken mit „today“ oder „at the moment“.

    Bei mir wechselt das auch, je nach Verfassung, zwischen Lou Reed, John Cale, Swell Maps und David Bowie, aber ich würde mich am Tag X trauen, eine Wertung abzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.