vonChristian Ihle 15.09.2021

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Nicht die erwartbarste Veröffentlichung: der gute Dagobert singt für den heimlichen Favoriten unter den Berliner Fußballklubs Tennis Borussia Berlin (spielen in der vierten Liga) einen Vereinssong.
Und das auch noch in bester Dagobert-Manier:

„Jeder Tag könnte dein letzter sein /
ewig lebt niemand /
nur der Verein“

Bin Fan.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2021/09/15/dagobert-tennis-borussia/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.