vonChristian Ihle 16.09.2021

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

„Zwei Akkorde Deutschpunk für ein Leben ohne Deutschland“ ist das Motto von Akne Kid Joe, das sie auch auf ihrem dritten Album leben. Stark im gegen die Umstände singen war die Band schon immer, von den großen Feindbildern wie Markus Söder und der AfD bis zu den kleinen Ärgerlichkeiten wie der Poetry Slammerin Julia Engelmann oder den amtlichen Breitbein-Festivals Rock im Park & am Ring sind schon etliche Ziele mit einem eigenen Song bedacht worden.

Auf der neuen Platte „Die Jungs von AKJ“ wird aber nun auch für bessere Umstände gesungen:

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Das ist ein kurzes Resümee zur Lage der Nation, denn was uns heute ankotzt hat schon lange Tradition. Gestern, heute, morgen wird es echt immer so sein? Wir hätten da nen Plan und jetzt weihen wir euch ein…
Einen großen Schritt machen wir gleich am erste Tag /
Denn da enteignen wir den Axel Springer Verlag (…)
Am zweiten Tag widmen wir uns dem Internet /
Da nehmen wir den Facebook-Faschos ihre Router weg (…)
Am dritten Tag lassen wir alle Tiere frei /
Keine arme Sau stirbt mehr in der Schlachterei /
Dann bilden wir eine Allianz aus Mensch und Tier /
Und stürmen gemeinsam das Polizeirevier“

* Die drei besten Punksongs/-singles?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Leb so, dass es alle wissen wollen“ von Keine Zähne im Maul, aber La Paloma pfeifen“

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Das Verhör“ von Kommando Sonne-nmilch

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Unkonkret vs. Wahllos“ von Antitainment

* Ein Song, der Dich immer zum Tanzen bringt?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Danny Nedelko“ von Idles

* Die interessanteste / beste „neue“ Band/Künstler ist?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Lobsterbomb aus Berlin:
Die haben sich während Corona über einen Aushang zusammengefunden und innerhalb von doch recht kurzer Zeit eine EP geschrieben, aufgenommen und produziert, die voll catchy ist. Man spürt voll, wie motiviert die sind.

* Deine liebste deutschsprachige Textstelle?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Denn die Zeit, die mir fehlt, ist das Geld, das ich krieg“ aus „Castle Rock“ von PASCOW. Das Dilemma mit der Lohnarbeit schön auf den Punkt gebracht.

* Der beste Song über Revolte, Aufruhr und Revolution?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Rebell“ von Die Ärzte – mehr Revolte geht nicht. Als Teenie habe ich mir immer gedacht, dass der Song mal auf meiner Beerdigung laufen soll, mittlerweile tendiere ich aber zu „Don ́t Look Back In Anger“ von Oasis haha.

* Der beste Song, den Du je geschrieben / aufgenommen hast?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Ich glaube vom Text ist „Stadt, Land, Fluss“ von unserem ersten Album „Karate Kid Joe“ wohl der beste, den ich geschrieben habe. Der war live aber immer recht anstrengend zu spielen, weil es sehr viel Text in einem vier, fünf Minuten Song ist und die beiden Strophen auch sehr ähnlich aufgebaut sind – da musste man immer voll konzentriert sein. „Hey Daniel“ finde ich vom Gesamtpaket den besten AKJ Song.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

* Die Toten Hosen, Die Ärzte oder Beatsteaks – und warum?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Safe Die Ärzte.
Wobei die Hosen meine erste Liebe waren. In der Grundschule hatte ich einen Freund, der war voll der Onkelz Fan und ich fand das schon mit 10 Jahren richtig baurig und scheiße, das hatte noch gar keine politischen Gründe. Und da hab ich mir dann eine Hosen CD gekauft, „Unter falscher Flagge“ war das. Der Kumpel aus der Grundschule wurde übrigens später ein Fascho haha, also aufpassen! „Böhse Onkelz“ können eine Einstiegsdroge für sowas sein!
Den Hosen bin ich jedenfalls auf ewig zu Dank verpflichtet, dass sie mir damals eine gute Alternative zu den Onkelz geboten haben!
Die Ärzte hatte ich dann etwas später entdeckt und das hat mich viel mehr abgeholt, als alles was ich davor in die Richtung gehört hatte. Die (Selbst-)Ironie, der Witz, die Intelligenz mit der sie Musik machen, war viel mehr mein Ding wie Die Toten Hosen.
Von den Beatsteaks hab ich dann auch das erste mal über Die Ärzte erfahren, bei „Unrockbar“ heißt es ja „Wie kannst du bei den Beatsteaks nur ruhig sitzen bleiben, während dir Schlagersänger Tränen in die Augen treiben“.
Die Beatsteaks finde ich sehr sympathisch und wohl eine der besten Live-Bands, die ich bisher gesehen habe. Wie kann man da nur ruhig sitzen bleiben?

* Der beste Film über Musik – und warum?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Ich liebe Musik-Dokus. „Supersonic“ über Oasis ist sehr gut. Kürzlich habe ich mir „Some Kind of Monster“ über Metallica angeschaut und fand das mega geil. Also die Doku ist ja schon voll alt, aber ging bisher an mir vorbei – das ist irgendwie wie Stromberg als Band-Doku, haha. Sau cringe, aber auch sau geil.
„Bunch of Kunst“ über Sleaford Mods ist der Hammer.
„MATANGI/MAYA/M.I.A.“ fand ich auch eine super Doku über M.I.A.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Abseits von Dokus gibt es aber ja auch jede Menge sehenswerter Spielfilme über Musik. „Ex Drummer“ ist ein belgischer Film, der ist echt harte Kost und sicherlich vielen zu derb. Aber ich finde das ist ein sehr guter Film.

* Der größte Sell Out?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Puh, schwer. Thees Uhlmanns Kollaboration mit der „Bild am Sonntag“ war hart, er hat sich dann aber ja auch irgendwie davon distanziert. Und ein klassischer Sell Out war das wohl auch nicht, weil es dafür sicherlich keine Riesensumme für ihn gab.
Also Bands, die sich im Laufe ihrer Karriere bewusst an den Mainstream anbiedern gibt es zuhauf. Es gibt aber ja auch Bands, die in ihrer Reichweite wachsen, massentauglich werden und immer noch zu ihren Idealen stehen und somit total viel auch jenseits ihrer Filterblase bewirken können – wie z.B. Feine Sahne Fischfilet. Solchen Bands gönne ich das total.

Aber klar, um mal konkret zu werden – Von „Opel Gang“ zu „Feiern im Regen“ ist das schon ne Entwicklung, die einen fassungslos zurücklassen kann haha.

* Der beste Song dieses Jahr bisher?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Niemals Stress mit Bullen“ von Nura

* Die beste deutsche/deutschsprachige Platte?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Alles muss kaputt sein“ von PASCOW

* Die beste Platte aller Zeiten?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Clandestino“ von Manu Chao

(Antworten: Matti von Akne Kid Joe)

Die neue Platte, „Die Jungs von AKJ“, ist gerade erschienen!

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2021/09/16/my-favourite-records-mit-akne-kid-joe/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.