vonSchröder & Kalender 08.08.2016

Schröder & Kalender

Seit 2006 bloggen Schröder und Kalender nach dem Motto: Eine Ansicht, die nicht befremdet, ist falsch.

Mehr über diesen Blog

***
Der Bär flattert in westlicher Richtung.
***
Freitag, den 5. August 2016

Um 5:30 Uhr werden wir von einem seltsamen Trommeln geweckt, sitzen aufrecht im Bett und rätseln, woher dieser Lärm kommt. Im Studio entdecken wir die Gespenster: Regentropfen platschen von der hohen Decke in die Metallschüsseln. Seit dem Gewitterregen Ende Juli ist das Dach undicht, der Hausverwaltung scheint das egal zu sein. Nachdem wir die Schüsseln ausgetauscht haben, können wir in Ruhe frühstücken.

1-undichtes-Dach, schröder & kalender, foto: barbara kalender

* * *
Wir nutzen die frühe Stunde und sind fast allein im Volkspark, lediglich ein stummer Parkarbeiter war zu sehen.

2-parkarbeiter, schröder & kalender, foto: barbara kalender

* * *
Samstag, den 6. August 2016

Beim Frühstück lesen wir in der Zeitung, dass im belgischen Charleroi ein Terrorist  zwei Polizistinnen mit einer Machete angegriffen und schwer verletzt hat. Horror draußen und Rosen auf dem Balkon.

3-Rosen am Bundesplatz, schröder & kalender, foto: barbara kalender

***

Freiheitsglocke schröder & kalender, foto: barbara kalender

Um 12 Uhr läutete dann wie immer die Freiheitsglocke am Schöneberger Rathaus. Wer wissen möchte, wie sich das anhört, kann es auf youtube erfahren:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=FeyM_AsPdrM[/youtube]

 

Das Freiheitsgelöbnis aus Abraham Lincolns Gettysburg Address lautet:

»Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde. Ich verspreche, jedem Angriff auf die Freiheit und der Tyrannei Widerstand zu leisten, wo auch immer sie auftreten mögen.«

* * *

Sonntag, den 7. August 2016  

Wir arbeiten meistens auch Sonntags, aber drehen trotzdem unsere Runde im Volkspark. Gleich zwei große Gruppen haben sich versammelt, um Gymnastik zu machen. Aber natürlich heißt das anders etwas aufgedonnerter: »Atmen im Park« und »den Atem erfahren«.

5-Atmen im Park, schröder & kalender, foto: barbara kalender

* * *

Nur wenige Schritte von den Atmenden entfernt, herrscht  dann wieder Ruhe.

 

6-Ausruhen im Park, schröder & kalender, foto: barbara kalender

alle Fotos: Barbara Kalender

***
BK / JS

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/schroederkalender/2016/08/08/sommertage-24/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.