vonSchröder & Kalender 18.11.2019

Schröder & Kalender

Seit 2006 bloggen Schröder und Kalender nach dem Motto: Eine Ansicht, die nicht befremdet, ist falsch.

Mehr über diesen Blog

***
Es ist dunkel, wir sehen nicht, wie der Bär flattert .

***

Während wir 1990 – nach einem erfolgreichen Aufstieg mit dem März Verlag und einigem Auf und Nieder in den folgenden Jahren – zu Selbstverlegern mutierten und mit ›Schröder erzählt‹ begannen, gründeten Ida und Klaus Schöffling am 30. November 1993 den Verlag Schöffling & Co. in Frankfurt am Main.
***

Chronik und Bibliographie von 1994 bis 2019, 408 Seiten mit zahlreichen Autorenfotos und farbigen Buchumschläge. Klappenbroschur.

***

Wie schön und beruhigend ist es, nun freudig und neidlos in der ›Chronik & Bibliographie‹ des Schöffling Verlags zu lesen und zu blättern. Man erfährt, dass »der Verlag die Arbeit der von Klaus Schöffling, Ida Schöffling und Ulrich Sonnenberg gegründeten Frankfurter Verlagsanstalt fortsetzte, die im Oktober 1992 gegen den Willen der Autoren von einem inhaltlich unbeteiligten Gesellschafter übernommen wurde. … Sämtliche deutschsprachigen Autoren der Frankfurter Verlagsanstalt erklärten, künftig diesem Verlag unter dieser Leitung und Inhaberschaft nicht mehr angehören zu wollen.«

Auf den Ruinen des defunkten Frankfurter Verlagsanstalt veröffentlichte Schöffling & Co. bis heute 629 Titel – alle von höchstem Niveau, ohne als konzernunabhängiger Verlag Pleite zu gehen. Das ist eine immense Leistung, die wir als Branchenkenner zu würdigen wissen, in dieser schönen, aber ökonomisch desolaten Branche.

Und noch schöner ist es, dass Ida und Klaus Schöffling im letzten Jahr die finale ›Siegfried‹-Ausgabe mit einer umfassenden Vita von Barbara Kalender herausbrachten, die das Leben von Jörg Schröder bis in unsere Tage erzählt. Während der Präsentation des ›Siegfried‹ im Berliner Buchhändlerkeller berichtete Klaus, dass ihm die Idee der Neuausgabe 2017 in der Badewanne kam.


Ida Schöffling auf dem Buchmessestand 2018. Foto: Barbara Kalender
* * *


Klaus Schöffling besuchte uns 2017. Foto: Barbara Kalender
***

Wir wünschen Ida und Klaus noch viele solche schöne Badevisionen. Ad multos annos!

***
BK / JS

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/schroederkalender/2019/11/18/25-jahre-schoeffling-co/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.