vonproduktentwicklung 09.06.2022

taz baut um

Die tägliche App, die taz am Wochenende, taz im Netz und Community – alles wird neu. Hier berichten die Produktentwickler*innen von den Baustellen in der taz.

Mehr über diesen Blog

Vielleicht erinnern Sie sich: Im Herbst 2021 haben wir unsere Wochenendausgabe umgestaltet. Der Politikteil ist jetzt größer als zuvor, im neuen Stadtland-Teil erzählen wir lokale Geschichten so, dass ihre überregionale Bedeutung sichtbar wird. Das war ein kleiner Baustein für die Zukunft der taz, die taz der Zukunft. Und weil wir an der gemeinsam mit unseren Leser:innen bauen wollen, haben wir gründlich ausgewertet, wie die umgestaltete Wochenendausgabe bei euch und Ihnen ankommt.

Was gefällt, wo müssen wir nachjustieren, und was wünschen sich die Abonnent:innen für die weitere Entwicklung?

Gemeinsam mit Professor Dr. Bernd Blöbaum und seinem Team von der Universität Münster, die die taz seit vielen Jahren bei Datenerhebungen unterstützen, haben wir dafür eine Leserbefragung durchgeführt. Den Fragebogen haben dabei sowohl aktuelle Abonnent:innen bekommen als auch solche, die im letzten Herbst ein Test-Abo für die neue Wochenendzeitung abgeschlossen hatten, dieses aber nicht verlängert haben, denn auch ihre Meinung ist uns wichtig.

Guter Rücklauf bei Befragung

Der Rücklauf war, wieder einmal, phänomenal. Knapp 30 Prozent derjenigen, die den Fragebogen bekamen, füllten ihn tatsächlich bis zur letzten Frage aus. Ausgerechnet bei den Ex-Abonnent:innen war die Quote sogar noch etwas höher – für diese Bereitschaft, uns Rückmeldungen zu unserer Arbeit zu geben, möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Das bedeutet uns viel.

Und die Ergebnisse? Sie machen uns ebenfalls froh. Über die verschiedenen Befragten-Gruppe hinweg, Kündiger:innen eingeschlossen, wurde die taz am Wochenende mit einer Schulnote von 1,9 bewertet. Besonders schätzen unsere Leser:innen laut der Befragung, dass sie sich mit der taz am Wochenende gut über das politische, gesellschaftliche Zeitgeschehen informiert fühlen, dass es ein Genuss ist, die Zeitung zu lesen, und dass die taz am Wochenende Perspektiven bietet, die sich in anderen Medien so nicht finden.

Die Erweiterung des Politikteils am Wochenende, ein lang gehegter Wunsch vieler taz-Leser:innen, kam ebenfalls sehr gut an: Auf einer Skala von 1-10 bewerteten die Befragten diesen Schritt mit einer Punktzahl von 8,5. Der neue Stadtland-Teil schnitt mit einer Punktzahl von knapp 6 etwas schlechter ab – manche Leser:innen schätzen diesen Teil sehr, andere haben angegeben, damit noch zu fremdeln. Wir wissen, dass Neues manchmal etwas Zeit braucht, bis es richtig gut wird, und freuen uns deswegen sehr über die Anregungen aus der Leserschaft, die uns für diesen Teil wie auch für den Rest der Zeitung über die Befragung erreicht haben.

Intensität der Themen

Ganz besonders spannend war für uns zu erfahren, was die Leser:innen sich von einer Ausgabe wünschen, an der sie am Wochenende und bis in die nächste Woche hinein lesen.

Inhaltlich waren die Befragten bei vielen Themen sehr zufrieden mit der Intensität, in der die taz am Wochenende darüber berichtet, beispielsweise Migration, Rechtsextremismus oder Feminismus. Es gibt aber auch Themenbereiche, aus denen sich unsere Leser:innen noch mehr wünschen: Ganz oben steht hier der Bereich Wissenschaft, Forschung, Technik, gefolgt von Wirtschaft. Ich darf Ihnen an dieser Stelle zwar noch nicht alles verraten, aber ich kann versprechen, dass wir für unsere Samstagsausgabe ab Herbst etwas großes und ganz neues vorhaben, mit dem wir nicht zuletzt genau diese Themen stärken wollen.

Bald gibt es dazu mehr – bis dahin wollen wir uns ganz herzlich bei allen Teilnehmer:innen der Befragung bedanken, ebenso wie bei allen, die uns auf anderem Weg ihre Rückmeldungen zukommen lassen. Danke, dass Sie sich dafür Zeit nehmen und uns helfen, die taz noch besser zu machen.

Malene Gürgen, Produktentwicklerin taz am Wochenende

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/taz-baut-um/auf-dem-richtigen-weg/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.