Gig Guide März 2009: Welche 5 Bands man in diesem Monat auf der Bühne sehen muss. Kartenverlosung!

…und zwar Kartenverlosung für die Berlin-Konzerte der Bishops und von Jay Reatard. Genaueres weiter unten.

1. Legende zu Besuch: Wire (mySpace)

Eine der wichtigsten Bands, die die britische Punkrevolution damals hervorbrachte. Album Nummer Eins erfand im vorübergehen die Vorlage für das, was ein paar Monate später in den USA Hardcore genannt werden würde – zu einem Zeitpunkt als sich Wire längst wieder vom ultraminimalistischen Songaufbau, den Einminütern verabschiedet hatten. Auf Album Nummer Zwei zog der schräge Pop ein („I Am The Fly!“), wohingegen Album Nummer Drei dann sich dem Drone-Rock verschrieb – alles immer durchsetzt mit einer Punk goes Art School Attitüde, die sich später Blur borgten.

YouTube Preview Image
(„Heartbeat“ von Wire, 1979 bei WDR Rockpalast)

2. Noch klein, bald groß: Titus Andronicus (mySpace)

Wer hätte gedacht, dass sich hinter einer Band, die sich einen derart prätentiösen Namen aussucht und ihren Songs Titel wie „Upon Viewing Brueghel’s Landscape With The Fall Of Icarus“gibt, derart aufregenden, wilden, ungezügelten Indierock macht? Als hätte Conor Oberst den ganzen Americana-Scheiß daheim gelassen und sich überlegt, wie seine Karriere wohl verlaufen wäre, wenn er seinen alten Hit „The City Has Sex“ mit Times New Viking als backing band aufgenommen hätte.

YouTube Preview Image

3. Hot In Britain: The Bishops (mySpace)

Blutjung sehen die Bishops immer noch aus, auch wenn sie nun schon bei Album Nummer Zwei angelangt sind. Ihre Vorliebe für Beatles-Songs der frühen Jahre ist immer noch ungedämpft, auch wenn das neue Album weniger nach Keller und mehr nach Studio klingt.

Wir verlosen 2×2 Karten für das Berliner Konzert 16. März 2009 im Magnet Club!
e-Mail an: ihle.christian at googlemail.com

YouTube Preview Image

4. Heimatliche Klänge: Kante (MySpace)

Allein um zu sehen, ob Sänger Peter Thiessen immer noch versucht, ein Yeti-Double zu werden oder ob Bart und Musik sich wieder vom RocknRoll wegentwickeln. Da Blumfeld nun Geschichte sind, benötigen wir Kante mehr als je zuvor.
Der Auftritt in Berlin wird ein reines Instrumentalkonzert zum Abschied der Volksbühne werden, die für ein gutes halbes Jahr renoviert wird. Post Rock, ick hör‘ dir trapsen!

YouTube Preview Image

5. Unterschätzt! Jay Reatard (mySpace)

YouTube Preview Image

Jay Reatard folgt dem Pudding-Prinzip: er wirft unablässig Platten an die Wand, auf dass irgendwann einmal eine im allgemeinen Bewusstsein kleben bleibt. Geradezu absurd viele Alben veröffentlichte Reatard in den letzten zehn Jahren in verschiedenen Bands bis er als Solokünstler von Matador unter Vertrag genommen wurde und im letzten Jahr mit der Single-Compilation „Matador Singles 08“ endlich den Durchbruch schaffte. Besser allerdings mal lieber nicht auf die Bühne laufen, während der Meister spielt…:

Wir verlosen 2×2 Karten für das Berliner Konzert 21. März 2009 im Festaal Kreuzberg!
e-Mail an: ihle.christian at googlemail.com

YouTube Preview Image

Die Termine im Einzelnen:

Jay Reatard
18.Mrz.2009, Gebaude Cologne
19.Mrz.2009, 59 to 1 Munich
20.Mrz.2009, Beatpol Dresden
21.Mrz.2009, Festaal Kreuzberg Berlin
22.Mrz.2009, Molotow Hamburg

Kante
08.Mrz.2009, Volksbühne Berlin, Berlin
06.Jun.2009, Wien, Wien
18.Jun.2009, Laeiszhalle – Musikhalle Hamburg, Hamburg

The Bishops
13.Mrz.2009, 59:1 Munich, Germany
14.Mrz.2009, Tsunami Club Colonge, Germany
15.Mrz.2009, Prinzenbar Hamburg, Germany
16.Mrz.2009, Magnet Club Berlin, Germany
17.Mrz.2009, Schlachthof Wiesbaden, Germany
18.Mrz.2009, Schocken Stuttgart, Germany
19.Mrz.2009, Rockhouse Salzburg, Austria
20.Mrz.2009, Conrad Sohm Dornbirn, Austria
21.Mrz.2009, Avalon Exil Krems, Austria
22.Mrz.2009, B72 Vienna, Austria

Titus Andronicus
04.Mrz.2009, Bang Bang Club BERLIN
05.Mrz.2009, Molotow HAMBURG
06.Mrz.2009, Beatpol DRESDEN
08.Mrz.2009, Elfer FRANKFURT
09.Mrz.2009, Tsunami KOLN

Wire
21.Mrz.2009, Spedition Bremen
22.Mrz.2009, Hafenklang Hamburg
23.Mrz.2009, Blue Shell Koeln
24.Mrz.2009, Live at Dot Berlin
25.Mrz.2009, Schauspielhaus Leipzig
26.Mrz.2009, Scheune Dresden
27.Mrz.2009, Fluc Vienna
28.Mrz.2009, Kino Ebensee Ebensee
29.Mrz.2009, Feierwerk Munich
31.Mrz.2009, Alte Feuerwache Mannheim

Kommentare (5)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. ist wirklich sehr teuer!!!

    aber wird wohl ein denkwürdiger abend, hab da so was läuten gehört….

  2. 26 ist echt happig!
    … und von wegen theater und musik (und haute areal) ….
    da fällt mir das kommentar zu „mfr“ mit christiane rösinger ein,
    fred rapid spielt ja mit gästen am 20.3. in der berliner schaubühne – das kostet lächerliche 5 (bzw. ermässigt 3) euro …
    klar, nicht taoditds – aber auch toll.

  3. @kill
    in der tat natürlich ein top-event,
    aber bissel teuer mit 26 euro, oder?
    hatte vorhin da mal angerufen , weil ich scon fürchtet, es wird teuer, aber dass es SO teuer wird!

  4. und am 8 märz bei kante in der volksbühne sind die glorreichen the aim of design is to define space die eigentlichen headliner! ich poste mal den newsletter:

    — The past seems like a distant place —

    THE AIM OF DESIGN IS TO DEFINE SPACE
    live
    Sonntag, 08/03/09
    Berlin
    VOLKSBÜHNE
    Abschlusskonzert

    Bühne als Dancefloor 23.00
    THE AIM OF DESIGN IS TO DEFINE SPACE / MODESELEKTOR (DJ) / APPARAT (DJ) / Skate (DJ)

    Musikbühne 21.00
    KANTE / GHOST BEES

  5. The Bishops haben mich letztes Jahr live enttäuscht,

    aber hallo! THE KILLS spielen im März auch – die darf man ja in keinem Fall verpassen!
    14.03.09 Düsseldorf (Zakk)
    15.03.09 Hamburg (Uebel&Gefährlich)
    16.03.09 Berlin (Postbahnhof)
    17.03.09 Frankfurt (Mousonturm)