vonChristian Ihle 20.12.2011

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

„Alexandra Maria Laras hölzernes Spiel ist von Hollywood so weit entfernt wie eine Stalllaterne vom Stern über Bethlehem. Schließlich die deutsche Superzutat: Der Film im Film, in den sich Alex Honk (Matthias Schweighöfer) einschleicht, ist – ein NAZIFILM!
Es reicht nicht, dass Schweighöfer sich als Frau verkleidet, er muss eine arische Domina sein, die in heißer Liebe zur jüdischen Heldin entbrennt. Dieser Quark wäre nur durch entschlossenes Voranschreiten in den totalen Blödsinn zu retten, aber dafür fehlt Buck offenbar der Mut; am Ende soll halt doch alles irgendwie gut ausgehen.
Was bleibt, sind schöne Auftritte von Adolf Hitler beim Reichsparteitag und am Kantinenwagen.
(…)
Wer hier aber wen mal schnell gerubbelt hat, damit es an Weihnachten ordentlich in der Kasse klingelt, will man besser gar nicht wissen.“

(Christof Siemes in der ZEIT über den Detlev-Buck-Film „Rubbeldiekatz“)


Inhaltsverzeichnis:
* Teil 1: Alle Schmähkritiken über Bands, Künstler und Literatur
* Teil 2: Alle Schmähkritiken über Sport, Politik, Film & Fernsehen

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/popblog/2011/12/20/schmahkritik-468-der-film-rubbeldiekatz-von-detlev-buck-mit-matthias-schweighofer-und-alexandra-maria-lara/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Ich stimme in keinster weise mit dem autor überein.
    Weder spielte Alexandra Maria Laras „hölzern“ noch halte ich den Inhalt für „Quark“. Ich fans, das es ein sehr unterhaltsamer Film (angemerkt der lustigste den ich seit langem gesehen habe, und ich bin eine begeisterte Kinogängerin) zwar waren einige Handlungen absehbar, doch dadurch hat der Film nichts von seinem Unterhaltungswert eingebüst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.