http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/Bildschirmfoto-2018-01-17-um-19.24.18.png

vonChristian Ihle 31.03.2011

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Im zweiten Teil unseres großen Schmähkritik-Archivs finden wir die schönsten Verrisse, Beleidigungen und Affronts aus der Welt des Sport, der Politik sowie Film & Fernsehen. Teil 1 (Musik & Literatur) hier.

4. Sport:

“Den kann nicht mal Gott ausstehen.”

(Ein Präsidiumsmitglied von Real Madrid über den deutschen Real-Trainer Bernd Schuster in der Süddeutschen Zeitung)

1. FC Köln
1860 München
Arminia Bielefeld
Bayern München
Bernd Schuster
Borussia Dortmund
Die britische Premier League
Christian Lell
Christoph Daum (1)
Christoph Daum (2)

…»Was macht eigentlich… Cristiano Ronaldo?« Keine Ahnung. Spielt der Peinsack mit?” Das Schönste an diesem Treffer (für Spanien, Anm.) ist ja tatsächlich, dass dieser Ronaldo uns jetzt nicht mehr so megaloman entgegen penissen kann wie sonst immer. Tschüss, ihr Partys mit Paris Hilton, ihr Blingblings, du Champagner aus fliederfarbenen Fußballschuhen. Hallo, Aus im Achtelfinale.”…

Cristiano Ronaldo
Daniele De Rossi
David Beckham
Diego Armando Maradona
Frank Lampard
Günther Netzer

“Schon wieder kommt Hertha BSC so schlecht weg, allmählich kann man wirklich Mitleid bekommen. Wann gab es eigentlich die letzte gute Nachricht von der Hertha? Immer ist irgendwas, seltsame Mannschaft, riesige Schulden, fiese Fans, Umbruch klappt auch nicht, und jetzt auch noch das: Die Trikots der Hertha taugen nichts. Das ist vielleicht die schlechteste Nachricht von allen, denn man kann viel Schlimmes in Würde ertragen, wenn man dabei wenigstens gut aussieht.”

Hertha BSC Berlin
Italienische Fußballnationalmannschaft
Jens Lehmann
Karl-Heinz Rummenigge
Lothar Matthäus (1)

“Ich weiß nicht, was er in Bulgarien will. Das Maximum, das er rausholen kann, ist, nochmal zu heiraten.”

Lothar Matthäus (2)
Louis van Gaal
Mario Gomez

“In einer Schülermannschaft würde man sagen: ‘Spiel Klavier oder Flöte, aber nicht Fußball’. Ich dachte, ich bin in der Sendung “Verstehen Sie Spaß?”“

Martin Demichelis (1)
Martin Demichelis (2)
Nationalmannschaftsstürmer
Oliver Bierhoff
Piotr Trochowski
Radsportweltverband UCI
Raymond Domenech (ehemaliger französischer Nationaltrainer)
Stefan Effenberg
Tim Wiese (Werder Bremen) (1)

“Zwischendurch schien die Sonne so stark, dass die Bronzepaste auf den Wangen schmolz und dann, als die Sonne wieder verschwand, abblätterte und sich wie Konfetti im Fünfmeterraum verteilte. Unschön. Wäre Tim Wiese ein Tier, er wäre der Kater am Neujahrsmorgen.”

Tim Wiese (2)

“Was willst mit einem, der bei 30 Grad im Schatten Handschuhe trägt.“

Torhüter
VFB Stuttgart
WM-Spiel: Dänemark – Niederlande
Jubelnde Fußballspieler

5. Filme:

“Mit einem frauenfeindlichen Fickfilm unterster Kajüte ist am Freitagnachmittag der Wettbewerb der 60. Internationalen Filmfestspiele Berlin zu Ende gegangen. In seinem neuen Werk “The Killer Inside Me” erzählt Michael Winterbottom in schön gestalteten Retrobildern und zu heiter dahingesungenen Honkytonkschlagern die Geschichte eines psychopathischen Vergewaltigers und Frauenquälers, der nebenbei auch noch als Polizist in einer texanischen Kleinstadt der Fünfzigerjahre arbeitet. (…)
“The Killer Inside Me” ist ein Vergewaltigungsporno unter dünnem Arthouse-Mäntelchen. Wie konnte ein derart selbstgefälliger, kunstloser und unreflektierter sexistischer Dreck bloß in den Wettbewerb der Berlinale gelangen? Es ist ein kaum noch zu entschuldigender Fehlgriff, der geeignet ist, den Ruf dieses Festivals und der verantwortlichen Auswahlkommission dauerhaft zu lädieren.”

(Jens Balzer in der Berliner Zeitung)

Australia
Avatar
Babylon A.D.
Batman – The Dark Knight
Burlesque
Control & Joy Division
Das Haus am See

“Im Friedrichstadtpalast traf ich eine Kollegin, die in der Galapremiere von “Henri 4″ gewesen ist. Zum ersten Mal seit sie die Berlinale besuche, seien nach Ende einer Aufführung etliche Leute aufgestanden und hätten “Scheißfilm!” oder “Scheiße!” gerufen, es habe im Publikum eine ähnlich desillusionierte Stimmung geherrscht wie Ende 1989 in der DDR.
Ich traf einen anderen Kollegen, der dort war, und fragte: “Worum geht es überhaupt in Henri 4?” Er sagt, es sei seiner Ansicht nach, im Kern, ein Film über die Brüste der – mir unbekannten – Schauspielerin Chloé Stefani. “Ja sind die denn wirklich so furchtbar?” fragte ich. Keineswegs, antwortete er, aber mit 19 Millionen Produktionskosten und 155 Minuten Filmlänge habe der Regisseur bei der Behandlung dieses durchaus legitimen Themas jegliches Maß verloren.”

Henri 4
Das Herz ist kein dunkler Wald
Deutschland 09
Illuminati
Inception
The Killer Inside Me
Liebe auf den zweiten Blick

„Umso trauriger nun zu sehen, wie ein uninspirierter Aufguss die Grundidee in knapp 90 Minuten komplett verhunzen kann. Dabei ist das Maß an Phantasielosigkeit und Zynismus das einzig Erschreckende, was Musikclip-Regisseur Samuel Bayer zu bieten hat. (…) In den immergleichen Traumsequenzen – ausgenommen die wenigen Szenen, die nahezu Bild für Bild aus Cravens “Nightmare” stammen – verströmt sein Freddy so das Charisma eines grantigen Schlafwagenschaffners, der Gäste ohne Fahrschein hopsnimmt. Man hat auf der Dorfkirmes schon Geisterbahnfiguren mit mehr Esprit gesehen.“

Nightmare On Elm Street
Plan B für die Liebe
Pornorama
Rage
Sex And The City (1)
Sex And The City (2)

„After I saw the first cut of Kelly’s “Southland Tales” at Cannes 2005, I was dazed, confused, bewildered, bored, affronted and deafened by the boos all around me, at the most disastrous Cannes press screening since, yes, “The Brown Bunny”. But now here is the director’s cut, which is 20 minutes shorter, lops off a couple of characters and a few of the infinite subplots, and is even more of a mess. I recommend that Kelly keep right on cutting until he whittles it down to a ukulele pick.
(…) It’s like the third day of a pitch session on speed. What does he imagine an audience feels like while watching this movie? Did his editor ever suggest that he might emerge with a more coherent product if he fed the footage through a revolving fan and spliced it together at random?“

Southland Tales
Star Wars – The Clone Wars
Star Trek
Terminator 4 (1)
Terminator 4 (2)
Transformers 2 (1)
Transformers 2 (2)
Verblendung sowie die Buchvorlage von Stieg Larsson

„…sobald Bushido jedoch aus dem Off seine eigenen Gedanken und Handlungen erklärt, schmiert der Film ab: Einen ungelenkeren Sprecher hätte man kaum finden können. “Sendung mit der Maus” goes Problemkiez. Ein Gutes könnte “Zeiten ändern dich” dennoch bringen: Nach diesem peinlichen Auftritt könnte für Bushido doppelt Schluss sein – sowohl mit Gangster als auch mit Talkshownase.”

Zeiten ändern Dich
Zweiohrküken
Filmfestival Venedig

6. Schauspieler & Regisseure:

“Aber dann kam wirklich der allerscheußlichste Trailer, den man sich in den widerlichsten Alpträumen vorstellen kann. Til Schweiger spielt im neuen Til-Schweiger-Film einen crazy-unkonventionellen Vater wider Willen und sein eigenes bedauernswertes Kind muss auch mitspielen. Es gibt also ein neues verhasstes Genre: Die deutsche Patchworkkomödie.”
(Christiane Rösinger in ihrer FM4-Kolumne)

Charlie Sheen
Christian Petzold
Katja Riemann, Jasmin Tabatabai, Nicolette Krebitz
Keanu Reeves
Megan Fox
Mel Gibson
Til Schweiger (2)
Tom Cruise
Werner Herzog
Hollywood

7. Fernsehen:

“Weil Hirschhausens Scherze bis hinunter zur kleinsten Geste so aufgesetzt wirken, das sie dabei jegliche Komik verlieren, er sich selbst aber offenbar dennoch so toll findet, dass er es nicht lassen kann, mitten im Gag ein wenig über die eigene Witzigkeit zu glucksen. Weil Hirschhausen so selbstsicher daher kommt, so dermaßen selbstgewiss, der richtige Mann für den Samstagabend zu sein, dass er dabei das verspielt, was er für einen erfolgreichen Abend am dringendsten braucht: eine sympathische Ausstrahlung.
Für Eckart von Hirschhausen spricht eigentlich nur eines: Er ist nicht Jörg Pilawa.”

(Stefan Kuzmany bei SpiegelOnline)

Das Fernsehen
ARD
ZDF
RTL-Fußball-WM-Berichterstattung
Bundesvision Song Contest
Claus Kleber
Christine Neubauer
Christine Neubauer
Comedians
Daniela Katzenberger
Das Wunder von Berlin (TV-Film)
Dating im Dunkeln (RTL Show)
Der deutsche Fernsehpreis (1)
Der deutsche Fernsehpreis (2)
Die Brücke von Berlin
Die Lindenstraße
Eckhart von Hirschhausen
Frauke Ludowig

„Gülcan, 1, 62 Meter groß, “Deutschlands heißeste TV-Moderatorin”, redet und redet und redet. Dagegen wirkt Verona Feldbusch wie die Insassin eines Schweigeklosters. Gülcan redet über alles und jedes. Über den Wasserfleck an der Decke und die “süße Mami” in Travemünde, über ihren Hund und das Hochzeitskleid, über die Chippendales und die Hochzeitstorte, über die Speisenfolge, Orchideen, Minigolf, ihre Haare, Brötchenholen und noch mal den Wasserfleck. (…)
Selbst angesichts aller Härten und Abgründe des kommerziellen deutschen Fernsehens ist ein solcher Bilderschwall des puren Nichts der absolute Tiefpunkt. Dass ProSieben dafür auch nur einen Euro gezahlt haben soll, will man einfach nicht glauben.”

Gülcan
Günter Netzer
Günter Netzer
Gute Zeiten, Schlechte Zeiten
Hart aber Fair (1)
Hart aber Fair (2)

“Der Exzess der Nichtigkeit aber erreicht seinen Höhepunkt, wo Heidi Nazionale mit Knallchargen-Pathos und einer Pause, in der man die Leere ihres Kopfes wabern hört, ihre gestrenge Entscheidung mitteilt und wertes von unwertem Leben scheidet. Da möchte man sechs Sorten Scheiße aus ihr herausprügeln – wenn es nur nicht so frauenfeindlich wäre”.

Heidi Klum (1)
Heidi Klum (2)
Heidi Klum (3)
Ich weiss, wer gut für dich ist (ARD Show)
Fernsehkoch Johann Lafer
Johannes B. Kerner (1)

“Nun hat das ZDF im Rahmen der Vorberichterstattung seinen Spitzenmann namens Johannes Baptist K., diese fleischgewordene Zumutung, diese Komplettniete, diesen luziferisch leutseligen Quatschkarton, dessen zuverlässig höllisches Treiben einen bald alttestamentarisch werden lässt, auf höchst (selbst-)ironische Manier als “besten Moderator der Welt” bezeichnet, und da stimme ich heute der Einfachheit halber zu, sonst ruft mich dieser souveräne Kaliberkopf, wie vor vier Jahren anlässlich einer Glosse in dieser Zeitung geschehen, abermals an, um Beschwerde wider mich zu führen in einer Art, dass man muslimisch werden möchte.”

Johannes B. Kerner (2)
Johannes B. Kerner (3)
Johannes B. Kerner (4)
Julia Biedermann
Katarina Witt
Mario Barth (1)
Mario Barth (2)
Mario Barth (3)
Nazan Eckes
Markus Lanz
Oliver Pocher
Oliver Pocher & Elton
Oliver Pocher & Manuel Andrack
Peter Limbourg
Polylux

„“Gestern Abend hatte das Grauen wieder einen Namen. “Sabine Christiansen: Mein 2008″ hieß der schreckliche Kessel Buntes, der eineinhalb Stunden lang über den Zuschauern ausgeschüttet wurde. Etwas Schlechteres, Langweiligeres und zugleich Ärgerlicheres, nachgerade Unverschämteres hat man lange nicht gesehen, obwohl schon die vorhergehende TV-Schmonzette “Das Traumhotel – Karibik” beinah jedes denkbare Niveau für einen ARD-Fernsehfilm am Freitagabend unterboten hatte.“…

Sabine Christiansen (1)
Sabine Christiansen (2)
Schmidt & Pocher (1)
Schmidt & Pocher (2)
Tatort
Til Schweiger (1)
Uri Geller (1)
Uri Geller (2)
Urs Meier
Veronica Ferres

„O Programmverantwortliche, beim Apoll und der Pallas Athene, Ihr seid die Wahnsinnigen unserer Zeit!“

8. Politik:

„Mit Neuwahlen ist es nicht getan, das Land braucht Hochschulen, die Berufspolitiker ausbilden, solche die wissen, dass man vor wichtigen Entscheidungen abzählt und welches Datum wir haben.”
(mink, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Die CDU
Die Grünen (1)
Die Grünen (2)

Bernd Neumann, Staatsminister
Cem Özdemir
Claudia Roth
Dalai Lama
Gegner von Internetsperren
George W. Bush
Gesine Schwan
Guido Westerwelle
Hartmut Mehdorn

“In der Sonderdisziplin heilige Kühe zu Tode zu streicheln und sie gleichzeitig als komatöse Objekte der Anbetung aufrechtzuerhalten, durften sich bisher österreichische Politiker unangefochten als Weltmeister fühlen. Jetzt scheinen die hiesigen Titanen der Doppelbödigkeit jedoch ernsthafte Konkurrenz aus Deutschland zu bekommen. CSU-Verteidigungsminister Karl Theodor zu Guttenberg will die Wehrpflicht abschaffen, sie aber dennoch weiterhin im Grundgesetz verankert wissen. (…) Die Idee hätte in ihrer barocken Ambivalenz einem österreichischen Gehirn entspringen können.”

Karl-Theodor zu Guttenberg
Klaus Wowereit (1)
Klaus Wowereit (2)
Kristina Schröder

„…Kurt Beck und Andrea Ypsilanti haben versucht, den Tanker SPD wie ein Greenpeaceschlauchboot hin und her zu wenden, nicht mal ein Tretboot hätten sie steuern dürfen. Diese strategische Katastrophe ist mit normalen politischen Maßstäben gar nicht mehr zu fassen, das ist die Dämlichkeitsliga, für die sich ja schon der Wiesbadeneer SPD-Unterbezirk qualifizierte, als er vergaß, den Kandidaten zur OB-Wahl fristgerecht anzumelden…“

Kurt Beck & Andrea Ypsilanti
Kurt Beck & Gerhard Schröder
Markus Söder
Matthias Platzeck
Peter Sodann

“Bei Berlusconi kann man gut sehen, dass die letzte Komödienfigur der Phallus ist. Der Phallus ist der Stand-Up-Comedian par excellence. Deswegen erscheint Berlusconi als Komiker alten Stils – das ganze Land erheitert sich über seinen Priapismus.”

Silvio Berlusconi
Thilo Sarrazin

9. Medien:

“In der Bunten stoßen wir auch auf das Bikinifoto eines Mädchens, dessen Anblick beim Schreiber die Hormone verrücktspielen lässt: „Eine neue Göttin der Erotik scheint aus dem Himmelblau des Meeres aufzutauchen – wie einst die Aphrodite der alten Griechen“, deliriert er über die „zauberhafte Kindfrau“, Madonnas Tochter Lourdes Maria. Das Mädchen ist 13.
Liebe Kollegen bei der Bunten: Falls es bei euch im Haus eine Dusche gibt, dann dreht sie doch mal kalt auf und stellt den Mann (eine Frau wird es doch nicht gewesen sein?) drunter. Und noch ein Tipp: Wer auch immer bei euch über den Polanski-Prozess schreibt – es sollte jemand anderes sein.”
(Jörg Thomann in seiner schönen Rubrik “Herzblatt-Geschichten” in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)

Alice Schwarzer
Bastian Sick
BILD
BILDOnline
Die Blog-Welt
Die BUNTE
Dieter Gorny
Dirk Peitz
Facebook-Nutzer
Frankfurter Allgemeine Zeitung (1)
Frankfurter Allgemeine Zeitung (2)
Hamburger Abendblatt
Intro Magazin (1)
Intro Magazin (2)
Intro Magazin (3)
NME (1)
NME (2)
Oliver Gehrs

“Die Parteien tagen gleichzeitig. Kamerateams, Fotografen, Journalisten jeder Art lungern in kleinen Gruppen, die sich zu einem großen Haufen summieren, Stunde um Stunde vor den Türen. Die Fotografin Herlinde Koelbl hat diese Ansammlung, eine Art Flashmob der Aktualität, “die Meute” genannt. (…) Wenn sich bei der Union etwas tut, reagiert die Meute nur verhalten. Seehofer bringt ein paar Kameras in Bewegung, Guttenberg läuft auch ganz gut. Normale Minister bleiben fast unbeachtet. Bei der SPD ist das anders. Einmal kommt jemand, man sieht ihn von hinten kaum, aus dem Saal, und die Meute stürzt nach vorn, wogt nach links in Richtung der Kaffeetheke. Fürchterliches Gewurle, Mikroalgen schwanken wie keltische Feldzeichen, Blitzlichter gewittern.
Irgendwann löst sich aus der Traube ein kleinerer Mann, der in einer Kaffeetasse rührt. Es ist Franz Müntefering. Er hat sich nur einen Cappuccino geholt. Nur einen Cappuccino. Er sagt nicht einmal etwas. Der Aufruhr unter den Bild- und Toneinfängern ist so groß, als sei gerade Sigmar Gabriel aus dem Fraktionssaal getreten, um auf einem roten Samtkissen die Gebeine von August Bebel hinüber zur Linkspartei zu tragen.”

Politische Beobachter in den Medien
Rainald Goetz
Sascha Lobo
Spex
Spiegel Online Berichterstattung über Paris Hilton
Stern Online
TAZ
Twitter

„Ulf Poschardt ist ein besonderes Exemplar der Gattung „Mitte-Journalist“. Ihn als blasierten Parvenü abzukanzeln, wäre jedoch zu einfach. Poschardt ist ein Gesamtkunstwerk. Er ist so cool, dass man ihn auf lauen Sommerpartys am liebsten zu den Bieren in die Wanne setzen würde. Er ist so arrogant und ignorant, dass man vermuten könnte, er benutze zum masturbieren einen Spiegel. Poschardt ist einerseits der personifizierte Größenwahn und andererseits auch wieder so banal, dass man eigentlich Mitleid mit ihm haben müsste. Ulf Poschardt ist die Paris Hilton des deutschen Journalismus, ein selbsternannter Leistungsträger einer selbsternannten Elite.“…

Ulf Poschardt (1)
Ulf Poschardt (2)
Ulf Poschardt (3)
Vanity Fair
Welt Online & Spiegel Online

10. Sonstiges:

Baden-Württemberg
Berlin (1)
Berlin (2)
Berlin-Touristen

“Sorry, aber es hilft nichts. Es klingt wie ein Witz. Es ist ein Witz. Niemand kann dabei ernst bleiben. Weiß der Himmel warum, aber Düsseldorf ist ein Stadt gewordener Kalauer. Fast jeder außerhalb Düsseldorfs kennt einen, der gerade laut über Düsseldorf lacht. (…)“

Düsseldorf
Hessen
Jamaika
München
Ostdeutsche

Amoklauf Berichterstattung
Berliner Staatsoper
Bundeszentrale für politische Bildung

“Der obligatorische Caesar’s Salad war üppig mit Gambas ausstaffiert, aber ein bisschen zu mayonnaisig-fett, die Kabeljau-Ceviche auf Safrangemüse schmeckte recht passabel, und die Austern erinnerten uns in ihrer überschaubaren Substanzlosigkeit an Kate Moss, die hier bestimmt auch schon mal auf ein Blatt Rucola reinschaute.”

Grill Royal (Berliner Edelrestaurant)
Handyworterkennungssoftware
Norbert Blüm & Peter Sodann
Skateboarder
Tom Ford (Modedesigner)
Vanessa Beecroft

Teil 1 (Musik & Literatur) hier.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2011/03/31/400_folgen_schmaehkritik_teil_2_sport_politik_film_fernsehen/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.