vonMargarete Stokowski 12.10.2012

taz Buchmesseblog

Margarete Stokowski und taz-Autor*innen bloggen live von den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt. | Alle Infos unter: taz.de/buchmesse

Mehr über diesen Blog
Husch, husch, und bitte nur auf Seite 2!

Pffffff…. ist das albern. Der „Empfang mit E. L. James am Goldmann-Stand“ ist kein Empfang, sondern eine Signierstunde. Eine mit Flughafenbändern eingeteilte Schlange von Leuten steht am Stand von Goldmann mit ihren „Shades of Grey“-Exemplaren in der Hand, manche haben alle drei englischen Bände dabei (auf Deutsch sind erst zwei erschienen).

„Bitte nur Bücher signieren lassen“, sagt der Security-Mann. Ein Mann mit Flyer und eine Frau mit Notizbuch fragen, ob sie auch ohne Buch rein dürfen. Nein, sagt der Security-Mann. Die Security-Frau sagt: „Bitte auf Seite 2 aufschlagen.“ Ich frage, wieso. „Das hat sich die Autorin so gewünscht.“ Ich frage, ob es später noch die Möglichkeit gibt, mit der Autorin zu sprechen. „Nein“, sagt der Security-Mann, „nur Signierstunde und dann muss sie gleich zum Flughafen.“

Oje. Ich wollte so gern mit ihr reden! Wollte sie fragen, warum sich Anastasia, die Hauptfigur in „Shades of Grey“, nie die Zähne putzt. Wirklich. Sie geht jedes Mal ins Bett und putzt sich nie die Zähne! Außer das eine Mal, ganz am Anfang, wo sie gekotzt hat und sich morgens Mr. Greys Zahnbürste schnappt und das ganz verrucht findet. Ansonsten liest man, wie sie duscht und wie sie ihre Kleidung aussucht und alles, aber nie, wie sie sich die Zähne putzt.

Aber ist mir jetzt auch egal, sollen ihr die Zähne alle nacheinander weggammeln, mich stört das nicht.

Bei der jungen Welt gibt es gerade einen Cuba Libre-Empfang. Ganz gut, als Abwechslung zum allgegenwärtigen Prosecco.

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/buchmesse/2012/10/12/dieser-verfickte-starkult/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.