vonhausblog 15.09.2020

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Erstmals findet die Genoss:innenschaftsversammlung der taz als Videokonferenz statt. Machen Sie es sich gemütlich und loggen Sie sich ein: Die taz kommt zu Ihnen ins Wohnzimmer, und das gleich an drei Tagen. Am 19. September ist es so weit: Dann findet unsere jährliche Generalversammlung statt. Und das – genau – digital. Wir wären nicht die taz, wenn wir nicht auch für diese Bedingungen ein spannendes Programm für Sie entwickelt hätten.

Um die drei Tage voll zu machen, starten wir bereits am Donnerstag, den 17. September mit einem 12-Stunden-Live-Chat-Marathon. Sie haben Fragen oder Kritik? Fragen Sie unsere Moderator:innen Katrin Gottschalk und Jan Feddersen oder die vielen Gäste aus Redaktion und Verlag. Wir beantworten alles. Am Freitag, den 18. September stellen sich Ihnen die taz Panter Stiftung und ihre Projekte vor. Unter anderem im Gespräch mit Deniz Yücel, unserem ehemaligen Kollegen und jetzigen Welt-Journalisten.

Weiter geht’s am Samstag, den 19. September, mit der eigentlichen Generalversammlung. Wir erörtern gemeinsam die wirtschaftlichen Realitäten der taz Genossenschaft, präsentieren den aktuellen Stand unserer Produktentwicklung, die neue Chefredaktion (die weibliche Doppelspitze aus Ulrike Winkelmann und Barbara Junge) stellt sich vor, und wir diskutieren über Klimakrise und Rassismus – und wie diese drängenden Themen unseren Journalismus verändern.

Vorstellung der neuen Chefredaktion am 19. September

Zunächst blicken wir mit Ihnen zurück auf das Jahr 2020. Was hat sich verändert, was haben wir geschafft und was hat uns bewegt? Am Nachmittag begrüßen wir unsere Gastredner:innen Luisa Neubauer und Quang Paasch von Fridays For Future Berlin zu aktuellen Diskursen der Klimabewegung.

Klingt spannend? Finden wir auch. Deshalb machen Sie mit. Hier finden Sie alle wichtigen Infos. Wir freuen uns, dass nun trotz der besonderen Umstände alle an der Generalversammlung teilnehmen können. Lassen Sie uns gemeinsam einen kleinen (oder großen) Rekord aufstellen und erscheinen Sie zahlreich.

Von Stefanie Baumeister, Co-Leiterin der taz Genossenschaft

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/die-digitale-genoversammlung-2020/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.