von 23.08.2012

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Die taz ist Sieger im Facebook-Ranking der Drehscheibe, einem von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebenen Magazin für Lokaljournalismus: Keine Tageszeitung in Deutschland hat so viele Facebook-Fans im Verhältnis zur Auflage. Die taz hat gut 19.000 Fans in der taz.kommune bei einer Auflage von 55.000 Exemplaren, das entspricht einem Verhältnis von 34,4 Prozent. Die taz verdrängt damit die Sindelfinger/Böblinger Zeitung von Platz 1, die nur 33,9 Prozent an Fans im Vergleich zur Auflage hat. Die nächstbesten Überregionalen Zeitungen sind die Financial Times Deutschland mit 27,9 Prozent, die BILD-Zeitung mit 27,7 Prozent und die Junge Welt mit 27,5 Prozent. Vergleichsweise schlecht nutzen ihr Potential dagegen die Frankfurter Allgemeine Zeitung mit 13,9 Prozent, die Süddeutsche Zeitung mit 9,5 Prozent und die Frankfurter Rundschau mit nur 5,2 Prozent.

Siehe auch: Das Drehscheibe-Zeitungsranking mit allen 188 Plätzen

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/facebook-ranking-erster-platz-fur-die-taz/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Bestätigt das jetzt eigentlich hauptsächlich, dass taz-Leser inkonsequente Dumpfbacken sind? Oder, dass sie pseudopolitische Hipster sind?

    Gerade von politisch denkenden Linken sollte man doch eine eher fb-kritische Haltung erwarten – selbst bis in die Bundesregierung hat sich schließlich bereits herumgesprochen, dass das nicht ganz so gut is mit dem fb…und dann wieder lese ich, dass die junge Welt nur ganz knapp hinter der BILD liegt – auf wen soll man da noch hoffen? Auf Frankfurter Rundschau und neues deutschland?
    Um es mit Dante zu sagen: „Lasst fahren alle Hoffnung, die ihr in dieses Land geboren werdet!“

    Wer Zynismus findet, darf ihn behalten.

  • Da kann man euch ja nur wünschen, daß eure Auflage bei einer gleichzeitig steigenden / konstanten Anzahl von facebook-„Freunden“ sinkt.
    Also ehrlich, was ist das denn wieder für ein Schwachsinns-Ranking!

  • rbn: Wir haben den Anspruch, mit unseren Inhalten möglichst viele Menschen zu erreichen. Wir sind tatsächlich stolz, dass uns das so gut gelingt. Und zwar nicht nur mit unserer gedruckten Ausgabe, deren Nachteil es ist, vergleichweise viel CO2 zu produzieren (http://blogs.taz.de/hausblog/2010/10/08/jede-taz-verursacht-300-gramm-co2/). Sondern auch auf Facebook, wo die Nachrichtenverbreitung ja viel klimafreundlicher ist. Natürlich gibt es auf Facebook auch spezielle andere Nachteile, aber wir holen unsere Leser eben überall da ab, wo sie sind: Ob nun am Briefkasten, auf http://www.taz.de, auf Facebook, Twitter oder Google Plus.

  • na, da kann man ja gewaltig stolz drauf sein. besonders wenn man euren anspruch hat!

    (jetzt wäre evtl. genau der richtige zeitpunkt, sich von fb zu verabschieden?)

Schreibe einen Kommentar zu Holy Notdurft Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.