vonhausblog 05.11.2020

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Bis 31. Oktober stimmten über 2000 LeserInnen ab, wer den taz Panter Preis der LeserInnen erhält. Sechs Klima-engagierte Initiativen sind für den Preis nominiert. Sie kämpfen gegen die Zerstörung des Amazonas-Regenwaldes oder des Hambacher Waldes in NRW. Sie gehen juristisch gegen Regierungen und Konzerne vor, die die Klimakrise befeuern oder setzen ihre Kommune unter Druck, ihre Stadt klimaneutral zu machen. Sie streiten für Klimagerechtigkeit oder schon jahrzehntelang für Umweltschutz, nun gegen die Erderhitzung.

Eine Jury entscheidet am 5. November, wer von den restlichen fünf KandidatInnen den Preis der Jury erhält. Die Jurymitglieder verfügen über viel Expertise im Umweltbereich, so Beate Willms (Leitung taz Umweltredaktion), Prof. Dr. Christian von Hirschhausen (Wirtschaftswissenschaftler an der TU Berlin), Tonny Nowshin (Ökonomin, Degrowth-Expertin)., Dr. Kira Vinke (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V..). Schauspieler Lucas Reiber, bekannt für sein Umweltengagement, und Bascha Mika, ehemalige Chefredakteurin der taz und seit kurzem Mitglied im Kuratorium der taz Panter Stiftung, verleihen der Jury besonderen Glanz.

Zusatzpreis Klima und Gesundheit 

Diese Jury entschied auch, welche Organisation den Zusatzpreis aus dem Bereich Klima und Gesundheit erhält. Die beiden Nominierten für diesen Preis Psychologists / Psychotherapists for Future und Health for Future werden hier vorgestellt.

Am 14. November um 20 Uhr laden wir Sie dann ein, bei der Preisverleihung dabei zu sein: taz Redakteur Gereon Asmuth und Céline Weimar Dittmar vom taz Klimahub führen durch den Abend, stellen alle Nominierten vor und geben die PreisträgerInnen der drei mit je 5000 € dotierten Preise bekannt. Sie können hier die Preisverleihung digital begleiten:

Von Irene Scheda, Panterteam

 

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/taz-panter-preis-2020/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.