vonAline Lüllmann 14.03.2012

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Die gesamten Einnahmen über freiwillige Zahlungen liegen im Monat Februar bei 3.534,15 Euro.

Die regelmäßigen Zahlungen sind mit 1.677,55 Euro von ca. 350 Personen weiter gestiegen, die meistgezahlten Beträge sind 5 Euro pro Monat von 137 Personen, 10 Euro von 134 Personen und 20 Euro von 48 Personen.

Einige der regelmäßigen Zahler_innen nutzen die Möglichkeit, uns mit der Zahlung eine Nachricht, Kritik oder Anregung zukommen zu lassen, oder zu begründen, warum sie sich für gerade diesen Zahlungsweg entschieden haben, wie „Ich bin viel auf Reisen, das Online-Abo ist eine wunderbare Gelegenheit, den Finger am Puls der kritischen Würdigung zu behalten, auch und gerade in Ländern schwieriger Regimes.“ „Eure Arbeit gefällt mir. Weiter so.“ Oder: „Auch wenn ich nicht alles bei der taz mag, z. B. Anti-Haltung bei christlichen Themen, so finde ich gerade die Demo-Ticker wie jetzt aus Dresden große Klasse, Daher jetzt mein regelmäßiger taz-zahl-ich-Beitrag auch als Zeichen gegen ACTA.“

Die einmaligen Zahlungen sind im Februar zurückgegangen. Der größte Rückgang ist bei den Direktüberweisungen zu verzeichnen, von 857,21 Euro im Januar auf 407,43 Euro im Februar, wobei wir davon ausgehen, dass einige von der Direktüberweisung zum Dauerauftrag gewechselt sind. Und auch die einmaligen Zahler_innen hinterlassen auf der Startseite von taz.de Nachrichten, oft mit einem Link zu den belohnten Artikeln. Zum Beispiel Björn Köhn am 8. März „http://taz.de/!68812 Klasse Aktion! Das ist der richtige Umgang mit dem Internet. Kein ACTA -> Solidarität ist mir Geld wert!“, Jan H. am 12. März „http://taz.de/!89445 : taz.de lese ich gerne – taz-zahl-ich gerne“ und der Tazant am 4. März „http://taz.de/!88869 welch Artikel, unterfüttert mit konkreten Nachweisen seines Inhaltes!“

Die Gesamtsumme seit dem Start der Kampagne liegt damit bei 39.160,51 Euro. An dieser Stelle wieder vielen Danke an alle Beteiligten und auch an alle, die dabei helfen, die Idee bekannter zu machen.

Wenn Sie Fragen zu taz-zahl-ich haben oder Ideen dazu, wem wir unbedingt davon erzählen sollten, melden Sie sich gerne unter al@taz.de .

 

Einnahmen bis Februar

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/taz-zahl-ich-im-februar/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.