Hausmeisterkunst (233)

Foto-0056.jpg

Diese sechs halben weißen Ostereier schaffte der Hausmeister auf Befehl seines Chefs, des Hausverwalters, der wiederum vom Pächter des Autohauses darum gebeten wurde, an. Sie sollen Interessierten unaufdringlich den Weg zu den Luxuslimousinen weisen. Ob der Hausmeister auch ihre unorthodoxe Platzierung bestimmte, ist nicht bekannt. Photo: Peter Voßwinkel. Er schreibt dazu: „Es handelt sich um Moskauer Ferraripoller, wie sie im Nobelvorort Barwicha vorzufinden sind. Allerdings ist sofort zu erkennen, dass russische Hausverwalter gern zu Ausnahmen bereit sind, bei der Kundschaft versteht sich das.“

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*