vonChristian Ihle 01.05.2019

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Neues aus dem Hause Gewalt: mit großer Freude haben wir hier die Ankündigung vernommen, dass mit Rabea Erradi (Ur-Heiterkeit!) ein neues festes Bandmitglied den Noise-Anschlag verstärkt.

Zudem wird pünktlich zum 1. Mai der Gewalt’sche Kommentar zur Arbeitswelt 2019 veröffentlicht.
In „Kein Mensch“ bedient sich Gewalt-Sänger Patrick Wagner dem Jobbeschreibungs-Duktus, der die illusorischen Anforderungen an den Menschen auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft / des Jetzt, herausstellt:

Du weißt, was nutzerzentriertes Arbeiten bedeutet und handelst danach
Du hast Leidenschaft für redaktionelle Markeninszenierungen.
Du hast ein Hohe Affinität zu Social-Media und Content Marketing
Eine selbstständige, strukturierte und akribische Arbeitsweise ist für Dich selbstverständlich
Ganz ehrlich: Lieber schneid I ma die Händ ab.
So ist kein Mensch,
Kein Mensch ist so.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

„Kein Mensch“ ist auch auf der der letzten Gewalt-7inch Single zu „Pawlow“ zu finden, auf der auch Friends Of Gas mitspielen.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2019/05/01/gewalt-zum-tag-der-arbeit-kein-mensch/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.