vonChristian Ihle 12.09.2019

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

7inch #recordoftheday
The White Stripes – Hello Operator / Jolene
Third Man Records
(orig. release: Sympathy For The Record Industry, 2000)

„Hello Operator“ war die erste Single aus dem großartig rauhen De Stijl – Album der White Stripes. B-Seite ist ihre legendäre Coverversion von Dolly Partons „Jolene“:

Die Dolly-Parton-Version:

Die Liveaufnahme von „Jolene“ im Rahmen des „Blackpool Lights“-Konzerts der White Stripes wurde einige Jahre später auch als eigenständige Single veröffentlicht (allerdings bis auf eine White Label 7inch nur auf CD) und von den amerikanischen Rolling Stone Lesern zur sechstbesten Livecoverversion überhaupt gewählt:

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2019/09/12/the-white-stripes-hello-operator-jolene/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.