vonChristian Ihle 04.11.2019

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

7inch #recordoftheday
The KLF – What Time Is Love ?
1991, KLF Communications / Blow Up
Charts: D #6, UK #5

Und ich übergebe an Rainald Goetz:
„Mir fiel wieder ein: stimmt, so hatte das Jahr begonnen, bei der Silvesterparty im E-Werk, als Westbam als erste Nummer und Riesenüberraschung den alten KLF-Kracher „What Time Is Love“ gespielt hatte. Wie unglaublich geil das da gekommen war, in dem Moment, in dieser ersten Nacht des Jahres. Wie wir da getanzt haben.
Namen, Blicke, Gedankenkaskaden.“ (Rave, S.81)

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2019/11/04/the-klf-what-time-is-love/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.