vonChristian Ihle 06.04.2021

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Danger Dan ist hauptberuflich Mitglied der Antilopen Gang, einer der eher wenigen politisch deutlich positionierten Hip-Hop-Gruppen des Landes. Ende April erscheint sein Soloalbum „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“, dessen Titelsong eine Ansage ist: musikalisch bleibt von Hip-Hop höchstens der Wortwitz erhalten, ist „…Kunstfreiheit“ doch mehr ein Kabarett-Stück wie es auch Rainald Grebe schreiben könnte und textlich eine beissende Anklage gegen Gauland, Ken Jebsen & Co.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

P.S.: Bitte auch an Farin Urlaub weiterleiten, Betreff „So schreibt man witzig-kritische Texte über die AfD“

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2021/04/06/danger-dan-das-ist-alles-von-der-kunstfreiheit-gedeckt/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.