vonCaro 04.06.2014

Fotoblog Streetart

Geklebtes, Geschriebenes, Gesprühtes – es gibt Vieles, was die Straßen der Stadt erobert. Hier gibt es Fotos davon zu sehen.

Mehr über diesen Blog

Über die Street-Yogis habe ich ja hier im Blog bereits hinlänglich berichtet (auch wenn sie mir weiterhin so gut gefallen, dass ich nie aufhören werde, mich an jedem neuen Fund zu erfreuen!). Aber die Erweiterungen und Brüder und Schwestern der Yogis sind an dieser Stelle bisher zu kurz gekommen. Josef Foos macht nämlich noch ganz andere schöne Characters, die sich in der Stadt herumtreiben. So zum Beispiel seit einiger Zeit die sogenannten „Stonies„: rot bemalte Pflastersteine, mit einem friedlichen Gesichtsausdruck, die sich auf Simsen und Rinnen (meist in luftigen Höhen) breit machen – so ganz anders als man die Assoziation zu einem roten Pflasterstein in Berlin haben könnte.DSC_0351 (Mittel)

Letztens entdeckte ich einen solchen Stonie – zusammen mit meiner Tochter – in unserem Kiez in Neukölln. Und er war so schön platziert…mitten zwischen die Regenrohre auf den Boden gelegt. Lange ist er leider dort nicht geblieben. Ich hoffe, dass er nun ein schönes neues Leben anderswo leben möge.

DSC_0350 (Mittel)

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/streetart/2014/06/04/rote-stonies/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.