Gig Guide November 2008: Welche 7 Bands man in diesem Monat auf der Bühne sehen muss.

1. Legende zu Besuch: Fehlfarben (Indiepedia)

Ich habe mir bereits anlässlich des letzten Fehlfarben-Konzerts die Seele aus dem Leib geschrieben und auch dieses Mal wird es nicht weniger als ein Ereignis sein, Peter Hein im Kampf mit sich selbst, den Erwartungen und dem Prinzip Punk im Jahr 2008 auf der Bühne zu sehen. „Everyone pretty much acknowledges that he’s the man, and I still feel that underrates him.”

Mittagspause, die Fehlfarben-Vorgängerband:

Fehlfarben, heute:

Fehlfarben im Popblog:
* Das Nein als Prinzip
* Albumkritik

2. Noch klein, bald groß: Fucked Up

Wie lange kann es eigentlich noch dauern bis Fucked Up so richtig durch die Decke gehen? Da ist ja schon alles im Überfluss vorhanden, was eine Band braucht: Ambitionen bis das Dach wegfliegt, ein exzentrischer Frontmann, sagenumwobene Liveauftritte, mehrere in Insider-Kreisen gefeierte Platten und Street Credibility in solchen Mengen, dass man eine Autobahn mit Gold bepflastern könnte.

3. Hot In Britain: Glasvegas (Indiepedia)

Ganz ehrlich: keine andere neue Band auf der Welt würden wir in diesem Monat lieber präsentieren als Glasvegas, die auch unser Album des Monats geschrieben haben. Nachdem wir mit den Duloks-Girls im Oktober den Anfang gemacht haben, nun also Band Nummer Zwei, bei der es heißt: Das Popblog präsentiert…

Glasvegas Mischung aus Jesus & Mary Chain Gitarren, The Ronettes Drums, Dion & The Belmonts – Harmonien, Shoegazeflächen und Rockabilly-Style live zu erleben ist Pflichttermin des Monats!

4. Tanz, Tanz! !!! (chk, chk, chk) (Indiepedia)

Die vielleicht beste Liveband des Planeten, zumindest im Postpunk/Dancepunk-Bereich. Eine 18-Füßige Dancing Machine.

Hier bei ihrem letzten, unwirklich guten Berlinauftritt:

5. Das Popblog präsentiert… The Duloks

Trash-Indie-Pop von drei Girls in kurzer 80ies-Sportkleidung gewünscht, die Songs über Mick Jagger und Keef Richards im Programm haben, während sie vorzugsweise die Genitalien ihrer Zuhörerschaft auf der Bühne diskutieren?

Hier entlang:

6. Popblog Alben des Monats:

August: Die Black Kids

Januar: Vampire Weekend

7. Zuhause bleiben wir dagegen bei: Rosenstolz

“Keckes, Kitschiges, Großes, Kleines wird man auf dem neuen Album vergeblich suchen. Vom ersten bis zum letzten Takt herrscht eine niederschmetternde Belanglosigkeit, für die selbst das Wort “Banalität” zu dramatisch wäre. Man hört das einmal und hört es noch einmal und fühlt sich wie an einem Novembersonntag in Halle-Neustadt.
(…)
Das Rosenstolz-Ich dieses elften Albums ist erschütternd arm: kein Humor, keine Distanz zu sich, keine Zärtlichkeit, Außenwelt nur als Touchscreen. Dieses Ich liegt im Soundbett seiner Emotionen wie in Formaldehyd.
(…)
So klingen die Marschbefehle des Mittelstandshedonismus.”

(Schmähkritik Nr. 114)

Die Termine im Einzelnen:

!!!

*16.Nov.2008,Berlin, Festsaal

Black Kids

*04.11.2008, Berlin, Lido
*07.11.2008, Hamburg, Knust
*08.11.2008, München, 59:1
*09.11.2008, Köln, Die Werkstatt

The Duloks (präsentiert vom Popblog)

*11.Nov.2008, Zum Teufel, Heidelberg
*12.Nov.2008, Café King, München
*13.Nov.2008, Hafen 2, Offenbach
*14.Nov.2008, Münster,
*15.Nov.2008, ARM, Kassel

Fehlfarben

*14.11.2008, Berlin, Kulturbrauerei

Fucked Up

*24.11. Köln, MTC
*25.11. Münster, Triptychon
*26.11. Hamburg, Hafenklang
*27.11. Berlin, Festsaal
*04.12. Leipzig, Zorro

Glasvegas (präsentiert vom Popblog)

* 16.11.2008, Hamburg, Molotow
* 20.11.2008, Berlin, Magnet Club
* 21.11.2008, München, Atomic Café
* 22.11.2008, Essen, Grugahalle

Vampire Weekend

*02.11.2008, Hamburg, Uebel & Gefährlich
*03.11.2008, Berlin, Kesselhaus
*04.11.2008, Köln, Live Music Hall

Programmhinweis:

Am Dienstag, dem 4.11., um 17.00h spielt das Popblog eine Stunde Radio auf www.bytefm.de unter dem Titel „Die deutsche Musik ist tot“.

Kommentare (5)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Gamine hat schon recht, man kann ruhig mal nen Auftritt von WP auslassen – ist nicht sooo schlimm.

    Ich selber habs aber bis jetzt noch nicht geschafft. 😉

  2. ach aber doch auch nur, weil du ein junges Kücken bist! ich hab die das letzte mal vor drei, vier jahren gesehen und es war formidabel. THIS IS THE SOUND OF HAPPINESS!

  3. VAN SHE! Das ist ja wohl auch ein Pflichttermin!

    Hatte Wedding Present beim letzten Berlinauftritt gesehen und kann Dich beruhigen: Da kann amn ruhig mal drauf verzichten.

  4. Der November ist ein Irrsinnsmonat. Fest eingeplant sind bei mir jetzt schon mal Egotronic, Vampire Weekend, Black Kids, Fehlfarben, !!!, White Lies, Glasvegas und Fucked Up.

    und dabei verzichte ich dann sogar auf Wedding Present bspw…

  5. Am 20.11. ist in Berlin in jedem Fall ZU VIEL los.