https://blogs.taz.de/hausblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/Samuel_Zeller_Fallback.png

vonAline Lüllmann 15.05.2012

taz Hausblog

Wie tickt die taz? Das Blog aus der und über die taz mit Innenansichten, Kontroversen und aktuellen Entwicklungen.

Mehr über diesen Blog

Die Einnahmen über taz-zahl-ich lagen im Monat April 2012 bei 3.770,93 Euro!

Schön ist, dass die regelmäßigen Zahlungen weiter ansteigen, und zwar von 1.737, 20 Euro auf 1.902,34 Euro monatlich. Warum das so wichtig für uns ist und wie die Verteilung der Zahlungsbeträge aussieht, haben wir im Beitrag über die Einnahmen im März erzählt.

Die Höhe der einmaligen Zahlungen lag im April insgesamt bei 1.868,59 Euro, das sind ca. 120 Euro weniger als im März. Es kam über alle Zahlungswege – außer bei den regelmäßigen Zahlungen und Paypal – weniger rein als im Vormonat. Bei den Direktüberweisungen waren es 86 Euro weniger, bei den Lastschriften 52 Euro, bei Kreditkartenzahlungen 39 Euro und bei den Handyzahlungen 3 Euro. Über Paypal sind dafür 280,85 Euro, 109 Euro mehr als im Vormonat eingegangen.

Auffällig ist, dass die Zahlungen bei flattr kontinuierlich nachlassen. Wir haben bereits bei flattr nach der Entwicklung der sonstigen flattr-Transaktionen gefragt. Die Antwort war leider, dass diese Zahlen absichtlich nicht veröffentlicht werden. Kennt jemand eine Seite, auf der diese Zahlen vielleicht dennoch zu finden sind?

Um zu zeigen, wie sich die einzelnen Zahlungswege entwickeln, haben wir außerdem ein Schaubild zu den einzelnen Zahlungswegen erstellt. Dabei wird sehr deutlich, dass sich die Entwicklung der regelmäßigen Zahlungen sehen lassen kann.

Der Gesamtbetrag liegt jetzt bei 46.658,74 Euro. Auch an dieser Stelle wieder vielen Dank an alle Beteiligten.
Wir freuen uns immer wieder über die Bestätigung!

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/hausblog/taz-zahl-ich-einnahmen-im-april/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.