vonChristian Ihle 20.08.2015

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Der Videotext, Relikt längst vergangener Zeiten und kleiner Bruder von good old BTX, ist immer noch mehr alive & kicking als man denken mag und übertrifft in seinen Zugriffszahlen die Visits der meisten deutschsprachigen Internetangebote bei weitem.

Den Sommer hat mir der Videotext schon mit einer schönen Wiederauflage seiner WM-1990-Textseiten versüßt und nun sind ab Seite 800 im ARD Videotext Seiten mit Videotext-Kunst zu finden, die ähnlich wie 8-Bit-Sounds Nostalgie mit Attitude verbinden.

Höhepunkt ist sicherlich die Kim Kardashian 1988 Homage „Breaking The Teletext With Kim Kardashian’s Bottom“ vom japanischen Künstler Ryo Ikeshiro:


teletextkim


Auch gut:

Teletext_retrorick


Ebenfalls, von Christina Kramer:

TeleFlucht


… und von B.Garnicnig / Lukas Heistinger aus Österreich:

supergoodnihilist

VIDEOTEXT 4 LIFE!

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2015/08/20/breaking-the-teletext-with-kim-kardashians-bottom-videotext-kunst/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.