vonChristian Ihle 30.08.2022

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Muff Potter ist eine der wichtigsten deutschen Punkbands der Nuller Jahre. Ende des letzten Jahrzehnts löste sich die Band aus Münster auf. Sänger Thorsten Nagelschmidt begann Bücher zu schreiben und emanzipierte sich von Werk zu Werk mehr vom „Musiker schreibt auch“ – Genre. 2020 erschien sein letztes Buch „Arbeit“, für die Süddeutsche Zeitung der „erste große Berlin-Roman des 21. Jahrhunderts“.

Umso überraschender ist nun, dass Muff Potter nicht nur für einige Liveshows wieder zusammenfanden, sondern nach 13 Jahren Pause wieder ein Album veröffentlichen. „Bei aller Liebe“ schafft dabei den Spagat, auf der einen Seite unverwechselbar Muff Potter zu sein und dennoch eine klare Weiterentwicklung aufzuzeigen.

Bestes Beispiel sind die Vorabsingles: während „Ich will nicht mehr mein Sklave sein“ einen mitreissenden, großen Chorus hat und mehr Pop als je zuvor ist, spricht „Nottbeck City Limits“ in wütender Ruhe als eindrucksvolles, Spoken-Word-dominiertes Stück über Vegetarismus, Moral und die Fleischindustrie: „Sag: erst die Nahrungsmittelproduktion, dann das Fressen und dann die Moral“.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

* Die drei besten Punksongs/-singles?

Brami:

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

** Dead Kennedys: Holiday in Cambodia

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

** Leatherface: Not superstitious

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

** Hüsker Dü: Don´t wanna know if you are lonely

Thorsten Nagelschmidt:

** Dead Kennedys »Holidays in Cambodia«

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

** Abwärts »Computerstaat«

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

** Pisse »Kohlrübenwinter #1 und #2«

* Ein Song, der Dich immer zum Tanzen bringt?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Brami: Dire Straits: Sultans of swing

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Thorsten: Pixies »Debaser«

* Die interessanteste / beste „neue“ Band/Künstler ist?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Brami: Aufgefallen sind mir in letzter Zeit die „Leftovers“ aus Wien, die uns übrigens auf einigen Konzerten unserer Herbsttour begleiten werden. Wilder Scheiss wird das, freu ich mich drauf!
Das möchte ich gern mit einer Muff Potter-Textzeile beantworten:
„Da ist keine Methode in ihrem Wahnsinn, nur reichlich Wahnsinn in ihren Methoden:“

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Thorsten: Wet Leg: Die Energie und der Humor!

* Deine liebste deutschsprachige Textstelle?

https://www.youtube.com/watch?v=BwCo7jDo6-k

Brami:

Die deutsche Mutter stürmt nach vorn in heller Panik
Und übersieht dabei ein Kindesbein im Sand
Und schlägt lang hin, da lacht der Kindesbeinbesitzer
Der hat ein Erdbeereis in seiner rechten Hand

Das hängt bedenklich schräg nach vorn in seiner Waffel
Und tropft sich selbst verschwendend auf die Haute Couture
Am Leib des ganzen Stolzes seiner schönen Eltern
Und wird zu Dreck dort, genau wie ich bei dir

(Element Of Crime: Am Ende denk ich immer nur an dich)

Ich finde die Texte von Sven Regener eigentlich immer eine Offenbarung. Gar nicht primär inhaltlich, sondern wegen der Form. Absolut durchdacht und ausgefeilt, und alles greift perfekt ineinander. Stark.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Thorsten:
„We’re not the ones, wir sind’s nicht, für den Jugendlichen von heute ist nur ficken seine Pflicht“ (Hammerhead, »The one’s out«)

* Der beste Song über Revolte, Aufruhr und Revolution?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Brami: TON STEINE SCHERBEN: Mensch Meier
Hier beginnt die Weltrevolution im Linienbus!

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Thorsten: Ton Steine Scherben »Wir müssen hier raus«

* Der beste Song, den Du je geschrieben / aufgenommen hast?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Brami: MUFF POTTER: Schöne Tage (Bei aller Liebe, 2022)

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Thorsten: Muff Potter »Der einzige Grund aus dem Haus zu gehen«

* Tomte, …but Alive oder Turbostaat – und warum?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Brami: Das sind ja alles liebe Wegbegleiter, aber …but alive natürlich. Weil die ganz am Anfang da waren. Die haben uns Mitte der 90er in Person von Marcus Wiebusch vielfach unter die Arme gegriffen und weitergeholfen, auch was so Musikbusiness-Kram angeht. Lieben Gruß!

Thorsten: … But Alive, weil zu einer Zeit aktiv, in der ich extrem empfänglich war für diese Art von linksradikaler Gitarrenmusik, die aber lauter und weniger bohemiénhaft-gemütlich war als die zu dieser Zeit ganz Diskurspopdeutschland beherrschende Hamburger Schule (zweite Generation). Und weil Marcus Wiebusch mir damals gezeigt hat, wie man Touren bucht und Platten macht.

* Der beste Film über Musik? Und warum?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Brami: „Rock´n Roll Highschool“, vermutlich wegen des extrem hohen Ramones-Contents.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Thorsten: »The great Rock’n Roll Swindle« von Julien Temple, der mehr Fragen als Antworten hinterlässt, so wie es nur gute Kunst schafft. Aktuell aber auch »The Sparks Brothers« (über die Sparks Brüder), eine der schönsten, unterhaltsamsten, lustigsten und berührendsten Banddokus, die ich je gesehen habe.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

* Das beste Platten-Artwork?

Brami: TRIO: Bye Bye

Absolute Spitzen-Idee, das mit der Cover-Vermietung!
Soll ich das kurz erklären? Also, die haben die Vorder –und Rückseite ihres Plattencovers in jeweils 8 Felder unterteilt und diese dann als Werbefläche verkauft. Auf meinem Exemplar werden u.a. beispielsweise Casio-Keyboards, Uvex-Helme, das SPEX und Greenpeace beworben.
Das ist irgendwie so absolut dreist und unverschämt, einfach genial!

Thorsten: Das der A+P LP von 1980 auf Teldec

* Der beste Song in diesem Jahr bisher ist …?

Brami: TOCOTRONIC FEAT. SOAP&SKIN: Ich tauche auf
Thorsten: Muff Potter »Nottbeck City Limits«

* Die beste deutsche/deutschsprachige Platte?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Brami: TON STEINE SCHERBEN: Keine Macht Für Niemand

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Thorsten: Dackelblut »Fluten und Tauchen«

* Die beste Platte aller Zeiten?

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Brami: THE WEAKERTHANS: left and leaving
Das ist eine Frage, die eigentlich nicht beantwortet werden kann. Dieses Album ist aber vermutlich das von mir in meinem Leben am öftesten gehörte. Übrigens damals auf b.a. Records (but alive) erschienen, was meine Antwort auf Frage 8 zum Teil erklärt.

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Thorsten: Sex Pistols »Never mind the bollocks«

Die neue Platte von Muff Potter erscheint am 26. August:

Hier wurde ein eingebetteter Medieninhalt blockiert. Beim Laden oder Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern des Anbieters hergestellt. Dabei können dem Anbieter personenbezogene Daten mitgeteilt werden.

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2022/08/30/my-favourite-records-mit-muff-potter/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.