Abschlussgedicht: Gabelstapler voller Sekt

Zum Abschluss wieder ein Abschlussgedicht.

frankfurt,
du maschine
du tier
du geier

du bist mir überlegen
in dem sinne
dass du mich auslachst
für meine pläne
und meinen orientierungssinn
und die müdigkeit
die du mir machst

frankfurt,
du
kronleuchter unter den irrenhäusern
du
laubbläser unter den to-do-listen
du
arschbombe unter den metaphern

fein fein ist alles
künstlich und gewollt
aufgebaut und abgezählt
silbertabletts auf euro-paletten
und ein gabelstapler voller sekt

frankfurt
du
mischkalkulation
aus wahn und budget

du zuhause

 

 

Und auch wie immer die Gedichte der letzten Messen:

Frankfurt 2012

Leipzig 2013

Frankfurt 2013

Leipzig 2014

Frankfurt 2014

Leipzig 2015

PS: Die Postkarte auf dem Foto ist von @neinquarterly, den ich nie mochte, aber seit der Postkarte vielleicht schon.

Kommentare (3)

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

  1. Ach Frau Stokowski, Sie machen mich ein wenig verliebt in Sie.

  2. Bei den Links zu Frankfurt 2014 und Leipzig 2015 fehlt ein : nach dem https bzw das https// ist zu viel. Ein Hoch auf die Müdigkeit.