http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/Bildschirmfoto-2018-01-17-um-19.24.57.png

vonChristian Ihle 18.03.2010

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Die Zeit vergeht. 1000 Texte, Jahresbestenlisten, Dohertyessays, Besprechungen und Schmähkritiken hat das „Monarchie & Alltag“ – Popblog nun schon veröffentlicht. Man dankt Lesern und Mitautoren, Schmähkritik-Verfassern und dankbaren Opfern!

Auf die nächsten Tausend, zur Feier des Tages die Schmähung einer Lieblingsband:

„The Libertines are what you get when you take the music out of Rock’n’Roll. A load of chancers who jumped on The Strokes‘ bandwagon, but wrapped in a Union Jack – yet even the feeblest Strokes out-take shits over anything they did. A Rock’n’Roll band who don’t make any worthwile music aren’t a band; they are all about the antics and not the tunes. Plus, they paved the way for a swathe of English lightweight indie garbage.“

(Steven Ansell und Laura-Mary Carter von den Blood Red Shoes über die Libertines im NME)

Inhaltsverzeichnis:
* Die ersten 300 Folgen Schmähkritik
* Wer disst wen?

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

http://blogs.taz.de/popblog/2010/03/18/zur_feier_des_1000_postings_eine_schmaehkritik_ueber_the_libertines_nr_309_von_blood_red_shoes/

aktuell auf taz.de

kommentare

  • Blood Red Shoes are what you get when you take the music out of Rock’n’Roll. A load of chancers who jumped on The Strokes’ bandwagon, but wrapped in a Union Jack – yet even the feeblest Strokes out-take shits over anything they did. A Rock’n’Roll band who don’t make any worthwile music aren’t a band; they are all about the antics and not the tunes. Plus, they paved the way for a swathe of English lightweight indie garbage.

    HUCH!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.