http://blogs.taz.de/popblog/wp-content/blogs.dir/1/files/2018/01/taz-Hauswand_Fallback.png

vonChristian Ihle 10.09.2010

Monarchie & Alltag

Neue Bands und wichtige Filme: „As long as the music’s loud enough, we won’t hear the world falling apart“.

Mehr über diesen Blog

Es war eine kuriose und erstaunliche Meldung: die Bassisten der drei größten Manchester-Bands aller Zeiten haben zusammen eine Combo namens „Freebass“ gegründet. Andy Rourke (The Smiths), Peter Hook (New Order / Joy Division) und Mani von den Stone Roses (jetzt Primal Scream) zusammen in einer Gruppe? Ein feuchter Traum für jeden Brit-Apologeten!

Doch der scheint schneller zerplatzt zu sein als man einen Ton hören durfte, denn Mani hat via Twitter in den letzten Tagen einen wahren Sturm an Beleidigungen gegen Hooky losgelassen. Hauptsächlich dreht es sich dabei um die Aktivitäten Peter Hooks, die sich mit dem Joy-Division- / Hacienda- Erbe beschäftigen (Bücher, Tourneen, etc):

„3 things visible from space, great wall of china, peter hooks wallet stuffed with ian Curtis blood money, man citys empty trophy cabinet!“

„Im fine, dunno about the vulture who is ravenously devouring the last morsels of putrid flesh from Wilson/Curtis bones.“

„Im getting back with the realplayers tomorrow thank fuck. Cant be doing with talentless nostalgia fuckwit whores.“

„And I havent even started on the cunts amateur night, one trick pony shite 2 string bass playing yet either. Used to laugh PTO“

„we were all laughing behind his back watching the stupid wank struggle to do the same old shit hes done for the last 30 years !!“

„recovered from my vicious rants of last night.dont take to kindly to getting mugged off by people who cant hold a torch to me either personally or professionally. ever wondered why im universally loved, and another manc ex legend in his own mind is despised by most.“

„for tomorrow evenings tribute to the mighty annie nightingale on radio 1 from 7pm. do yerselves a favour,tune in and listen to musicians who can aactually play their instruments well,not hiding behind the talent of other people to survive. movers and shakers,not losers and fakers !!!!“

Inhaltsverzeichnis:
* Die ersten 300 Folgen Schmähkritik
* Wer disst wen?

Anzeige

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/popblog/2010/09/10/schmaehkritik_353_mani_primal_scream_stone_roses_ueber_peter_hook_new_order_joy_division/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.