vonMargarete Stokowski 22.10.2016

taz Buchmesseblog

taz-Autor*innen bloggen live von den Buchmessen in Leipzig und Frankfurt. | Alle Infos zu unserem Auftritt unter: www.taz.de/buchmesse

Mehr über diesen Blog

Frankfurt, ich verlasse dich
mit
2 Büchern und 1 Helmut-Schmidt-Button
8 Taxiquittungen und 1 halbvollen Packung Aspirin Complex
4 Bahntickets und 4 Visitenkarten,
davon aber 1 von einem Ramen-Restaurant
mmmmh

Frankfurt, es heißt „Messe-Stand“,
weil man viel rum steht
das verstehe jetzt erst
nach fünf Jahren

Frankfurt, es heißt „Autoren zum Anfassen“,
so schreiben sie,
so sei das auf der Messe,
aber wäääh, wer bitte hat
sich diese Formulierung ausgedacht?

Weh, weh, da ruft die verdammte Margret,
Ho, ho, meine arme Seele!

Frankfurt, es heißt, Buchmesse sei immer gleich,
aber das stimmt nicht,
denn diesmal war es viel lustiger als letztes Mal,
zum Beispiel.

Ich glaube, es lag an Bob Dylan.

 

Hier die Abschlussgedichte der letzten 8 Buchmessen:

Frankfurt 2012

Leipzig 2013

Frankfurt 2013

Leipzig 2014

Frankfurt 2014

Leipzig 2015

Frankfurt 2015

Leipzig 2016

 

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann teile ihn über Facebook oder Twitter. Falls du was zu sagen hast, freuen wir uns über Kommentare

https://blogs.taz.de/buchmesse/2016/10/22/abschluss-gedicht-mmmmh/

aktuell auf taz.de

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.